Lokales

Zahlreiche Freiwillige engagieren sich in der Samtgemeinde Ahlden für Flüchtlinge und gelingende Integration

Der Mensch steht im Mittelpunkt

Stellten die Flüchtlingsarbeit in der Samtgemeinde Ahlden vor (von links): Corinna Cordes, Mohammed Dirani, Yussuf Zaid, Jatiger Misini und Manfred Feldmann.
Stellten die Flüchtlingsarbeit in der Samtgemeinde Ahlden vor (von links): Corinna Cordes, Mohammed Dirani, Yussuf Zaid, Jatiger Misini und Manfred Feldmann.
HODENHAGEN - 16. Mai 2016 - 20:00 UHR

Seit der faktischen Schließung der Balkanroute kommen auch in der Samtgemeinde Ahlden keine oder kaum neue Flüchtlinge und Asylbewerber an. Das war vor einigen Monaten noch anders.Hodenhagen.  74 zugewiesene Asylbewerber leben derzeit in der Samtgemeinde - zwei Familien in Ahlden, der überwiegende Rest in Hodenhagen. Um ihnen

Sie haben erst 42% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo und zwar die ersten vier Wochen gratis!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt 1 Monat gratis
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Erster Monat kostenlos, danach nur
    8,90 € pro Monat