Lokales

Inklusion lässt sich mit mutigen Projekten praktisch umsetzen - Erfahrungsbericht über die Einrichtung eines Arbeitsplatzes beim Heidekreis für einen Menschen mit Behinderung

Der neue Kollege kommt gut an

Hinein ins “ganz normale Arbeitsleben”: Ein Jahr arbeitet ein Mitarbeiter mit Behinderung bei der Kreisstraßenmeisterei, wo für die praktisch Umsetzung von Inklusion eine zusätzliche Vollzeitstelle eingerichtet wurde. Foto: Archivbild Eickholt
Hinein ins “ganz normale Arbeitsleben”: Ein Jahr arbeitet ein Mitarbeiter mit Behinderung bei der Kreisstraßenmeisterei, wo für die praktisch Umsetzung von Inklusion eine zusätzliche Vollzeitstelle eingerichtet wurde. Foto: Archivbild Eickholt
BAD FALLINGBOSTEL - 13. September 2020 - 18:00 UHR - VON MANFRED EICKHOLT

Es sind viele kleine Schritte, die Erfolg versprechen. Vor einem Jahr hat der Heidekreis eine Vollzeitstelle für einen Menschen mit Behinderungen bei der Kreisstraßenmeisterei eingerichtet - die Zwischenbilanz fällt überraschend aus.Es hat tatsächlich funktioniert: Der Versuch, bei der Heidekreis-Verwaltung gezielt eine zusätzliche Vollzeitarbeitsstelle

Sie haben erst 8% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo und zwar die ersten vier Wochen gratis!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt 1 Monat gratis
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Erster Monat kostenlos, danach nur
    8,90 € pro Monat



Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.