stark bewölkt
14 ° C - stark bewölkt
» mehr Wetter

Lokales

/lokales/der-wuenninghof-und-loens-durst_10_111584359-21-.html/ / 1

Ostenholz: “Tag des bedrohten Denkmals”

Der Wünninghof und Löns‘ Durst

Was passiert mit dem Wünninghof in Ostenholz? Am “Tag des bedrohten Denkmals” erfahren Besucher mehr.red
Was passiert mit dem Wünninghof in Ostenholz? Am “Tag des bedrohten Denkmals” erfahren Besucher mehr.red
OSTENHOLZ - 06. September 2018 - 13:00 UHR - VON REDAKTION

Wo trank Hermann Löns seinen Lieblingsschnaps? Wer hat schon mal was vom “Slöpphasen-Markt” gehört? Und wie kommt eine Brezel in den Balken?

Die rund 700-jährige Geschichte des Wünninghofs in Ostenholz bietet viele spannende Geschichten. Doch leider könnte diese Geschichte demnächst zu Ende sein, denn dem Hof droht nach wie vor der Abriss durch die Eigentümerin Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA).

Am bundesweiten “Tag des offenen Denkmals” am Sonntag, 9. September, möchte der “Freundeskreis Wünninghof” mit einem “Tag des bedrohten Denkmals” die Öffentlichkeit auf den drohenden Abriss des Kulturschatzes Wünninghof hinweisen. Von 14 bis 17 Uhr besteht bei Kaffee und Kuchen die Möglichkeit, an kostenlosen Führungen rund um die Geschichte teilzunehmen und Informationen über Gegenwart und mögliche Rettungsszenarien des ehemals ältesten Gasthofes der Lüneburger Heide zu bekommen. Da die BImA den Hof als einsturzgefährdet erklärt, sind keine Innenbesichtigungen möglich. Bei Interesse sind jedoch auch Abstecher zu weiteren leer stehenden Denkmälern in Ostenholz möglich. Treffpunkt für Interessierte ist in Ostenholz hinter der Kirche (Kirchweg 5).

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.