Lokales

/lokales/detlef-rabe-bleibt-erster-vorsitzender-der-schuetzen_10_111655819-21-.html/ / 1

Jahreshauptversammlung in Krelingen: Mitglieder und Vorstand blicken auf ein erfolgreiches Jahr zurück / Mehr Jugendliche Interesse am Schießsport

Detlef Rabe bleibt erster Vorsitzender der Schützen

Der neue Vorstand stellt sich vor: (hinten links) Walter Herfurth, Reinhard Walde, Stephan Tobschall, Holger Walde, Jan Harms, Paulina Patzelt, Björn Willenbockel, Kevin Mieske; (vorne) Peggy Thom, Edda Herfurth, Detlef Rabe, Jessica Luttmann, Lorraine Hellmers, Heike Abenrieb und Günter Tresp. red
Der neue Vorstand stellt sich vor: (hinten links) Walter Herfurth, Reinhard Walde, Stephan Tobschall, Holger Walde, Jan Harms, Paulina Patzelt, Björn Willenbockel, Kevin Mieske; (vorne) Peggy Thom, Edda Herfurth, Detlef Rabe, Jessica Luttmann, Lorraine Hellmers, Heike Abenrieb und Günter Tresp. red
KRELINGEN - 31. Januar 2019 - 11:00 UHR - VON REDAKTION

Bei der Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Krelingen blickte der 1. Vorsitzende Detlef Rabe auf ein erfolgreiches und abwechslungsreiches Schützenjahr zurück. Höhepunkt sei das Königsschießen und Schützenfest mit dem Königspaar Christa und Peter Willenbockel gewesen, das nicht nur gut besucht, sondern auch finanziell erfolgreich war. Zu den schönen Erinnerungen zähle auch die Nominierung zur “Water Beer Challenge” im August. Das dafür gedrehte Video wurde bei der Jahreshauptversammlung gezeigt.

Ein weiteres Highlight war im Jahr 2018 das Dorfvergleichsschießen im September. Das Schützenheim konnte außerdem durch einige Investitionen verschönert werden. Für die Kindergruppe wurden ein Lichtpunktgewehr und ein Tischkicker angeschafft. Auch die Erwachsenen und jugendlichen Sportschützen konnten sich über ein neues Wettkampfdruckluftgewehr freuen.

Die Mitgliederzahl ist im abgelaufenen Geschäftsjahr von 122 auf 168 angestiegen. Rechnungsführerin Edda Herfurth konnte aufzeigen, dass der Verein auf einer soliden finanziellen Basis steht. Stephan Tobschall und Jessica Luttmann, die Leiter der Kindergruppe, konnten nur positiv von den “Zwergentreffen” berichten. Zahlreiche Jungen und Mädchen freuten sich auf die Zusammenkünfte, bei denen viele Aktivitäten wie Basteln, Malen, Spielen, Stockbrot-Essen, Wandern und mehr zum Angebot zählen.

Der Schießwart und Jugendleiter Holger Walde konnte über eine gute Aufstellung und sehr gute Ergebnisse der Schießgruppen berichten. Er stellte fest, dass im vergangenen Jahr wesentlich mehr Jugendliche Interesse am Schießsport gezeigt haben. So nahmen zum Beispiel an der Veranstaltung “Nikolausschießen” rund 20 Kinder und Jugendliche teil. Er erinnerte an die geänderten Schießzeiten an Übungsabenden: donnerstags für Senioren und Erwachsene ab 19 Uhr, freitags für Kinder ab 17 Uhr und im Anschluss ebenfalls freitags für Jugendliche und jung gebliebene Erwachsene ab 19 Uhr.

Seniorenwart Walter Herfurth sagte, dass die Veranstaltungen gut besucht sind und immer mehr Teilnehmer verbucht werden können. Die Senioren treffen sich zum Klönen und Kaffeetrinken, Spielenachmittagen sowie zu kleinen Ausflügen zu Vorträgen und Besichtigungen.

Bei den Vorstandswahlen wurde Detlef Rabe im Amt bestätigt. Bis auf Jürgen Lenthe (stellvertretender Kassenwart), Florian Walde (3. Schießwart) und Anja Nungässer (Damenleiterin) stellte sich die Führungsriege geschlossen zur Wiederwahl. So bestätigten die Mitglieder im Amt: Björn Willenbockel als 2. Vorsitzenden, Jan Harms als 3. Vorsitzenden, Edda Herfurth als 1. Kassenwartin, Heike Abeanrieb als 2. Kassenwartin, Peggy Thom als 1. Schriftführerin, Paulina Patzelt als 2. Schriftführerin, Reinhard Walde als 1. Schießwart, Holger Walde als 2. Schießwart, Lorraine Hellmers als 3. Schießwartin, Stephan Tobschall als 1. Jugendwart, Jessica Luttmann als 2. Jugenwartin, Günter Tresp als 1. Schützenhauswart, Kevin Mieske als 2. Schützenhauswart und Walter Herfurth als Seniorenwart. Den Posten als Damenleiterin übt Lorraine Hellmers zunächst kommissarisch aus.

Als Dank für die Vorstandsarbeit erhielten Jürgen Lenthe und Holger Walde je einen Präsentkorb, und Anja Nungässer bekam einen Blumenstrauß überreicht.

Die Mitglieder der Versammlung stimmten einstimmig über eine Satzungsänderung ab: künftig sind der 1. und 2. Vorsitzende einzeln zur gerichtlichen und außergerichtlichen Vertretung des Vereins berechtigt.

Für langjährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Horst Mindermann (60 Jahre), für 50-jährige Mitgliedschaft Walter Herfurth, Dieter Mindermann, Cord-Heinrich Wehrs und Thomas Willenbockel; für 40 Jahre Rüdiger Mieske und Peggy Thom. 30 Jahre sind Carina Herfurth und Randolf Schink dabei, 20 Jahre Laura Luttmann und zehn Jahre Ute Fischer. Zu Ehrenmitgliedern wurden Cord-Heinrich Wehrs und Hartmut Stolte ernannt.

Der 1. Vorsitzende hob hervor, dass das Hauptaugenmerk in diesem Jahr bei der Kinder- und Jugendarbeit liegt, auf dem Schützenfest am 22. Juni sowie zum 111-jährigen Bestehen des Schützenvereins Krelingen die große Schützenparty am 9. November.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.