Lokales

/lokales/die-brutsaison-beginnt_10_112139544-21-.html/ / 1

Schonzeit beachten und Hecken nur mit Vorsicht pflegen

Die Brutsaison beginnt

Laubhaufen und Holzschnitt: Igel und andere Kleintiere verkriechen sich gern darin und suchen Unterschlupf. Foto: Ralf Donat
Laubhaufen und Holzschnitt: Igel und andere Kleintiere verkriechen sich gern darin und suchen Unterschlupf. Foto: Ralf Donat
WALSRODE - 05. März 2022 - 18:00 UHR - VON REDAKTION

Laut Bundesnaturschutzgesetz beginnt mit dem März die Nist- und Brutzeit für Vögel. In der Zeit vom 1. März bis zum 30. September sind daher Fällungen und Schnittmaßnahmen im öffentlichen Raum nicht erlaubt, um die Tiere nicht zu stören. Von der Schonzeit sind alle Bäume, Sträucher, Hecken und Gehölze betroffen. Ausnahmen bilden nur schonende Form- und Pflegeschnitte, bei denen nur der jährliche Zuwachs entfernt wird.

Der Nabu Niedersachsen appelliert daher an die Gartenbesitzer, auch Pflegeschnitte nicht in der Hauptbrutzeit der Vögel von März bis Juni vorzunehmen. Hecken seien wertvolle Lebensräume und bieten in diesem Zeitraum Unterschlupf für Vögel, Säugetiere und Amphibien. Zudem könnten in aufgeschichteten Reisighaufen aus abgesägtem Holz und Ästen der vergangenen Monate bereits erste Vögel mit dem Nestbau begonnen oder Igel sowie andere Säugetiere einen Unterschlupf gesucht haben.

Der Nabu Niedersachsen bittet darum, Holz- oder Reisighaufen jetzt nicht mehr zu entfernen, sondern als Biotopstrukturen im Bestand zu belassen. Dies könne auch gleich zum Anlass genommen werden, im Garten eine kleine wilde Ecke zu belassen, die weitere Tiere anlockt.

Mit einer Bauplansammlung für Nisthilfen aller Art und der Broschüre “Gartenlust” gibt der Nabu Niedersachsen gute Tipps, wie man Vögeln einen geeigneten Nistplatz im Garten bieten und diesen naturnah gestalten kann. Das Infopaket kann angefordert werden gegen die Einsendung von fünf Euro beim Nabu Niedersachsen, Stichwort “Naturnaher Garten”, Alleestraße 36, 30167 Hannover.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.