Lokales

/lokales/die-kgs-schwarmstedt-raeumt-ab_10_111724408-21-.html/ / 1

Das Team “Börsenexpertengibtesnicht” gewinnt das Planspiel Börse

Die KGS Schwarmstedt räumt ab

“Nachwuchs-Aktionäre” an der KGS: Die sieben besten Teams des Planspiels Börse sind Schüler der Wilhelm-Röpke-Schule in Schwarmstedt.red
“Nachwuchs-Aktionäre” an der KGS: Die sieben besten Teams des Planspiels Börse sind Schüler der Wilhelm-Röpke-Schule in Schwarmstedt.red
SCHWARMSTEDT - 06. Juni 2019 - 11:00 UHR - VON REDAKTION

Von insgesamt 294 teilnehmenden Schülern in 86 Teams aus vier Schulen im südlichen Heidekreis setzten sich deutlich die “Nachwuchs-Aktionäre” der KGS Wilhelm-Röpke-Schule Schwarmstedt durch. So konnten sie die ersten sieben Plätze des Börsenplanspiel-Wettbewerbs der Kreissparkasse Walsrode belegen.

Als Sieger ging dabei die Gruppe “Börsenexpertengibtesnicht” hervor. Sie erwirtschaftete aus einem fiktiven Startkapital von 50.000 Euro innerhalb von elf Wochen einen Betrag in Höhe von 53.705,34 Euro und sicherte sich somit ein Preisgeld von 300 Euro sowie eine Spende in Höhe von 150 Euro für ihre Schule. Das Team “Theoretisch im Plus” konnte sich über 200 Euro Preisgeld und den zweiten Platz freuen. Sie erzielte nach Ende des Planspiels einen Depotwert von 50.913,19 Euro. Die ebenfalls auf dem Treppchen stehende Gruppe “Slim Trady” erreichte mit einem Endergebnis von 50.428,95 Euro den dritten Platz und bekam bei der Siegerehrung 100 Euro von der Kreissparkasse Walsrode überreicht.

Beim Planspiel Börse lernen die Schüler nicht nur teamorientiertes Arbeiten. Sie erweitern außerdem ihr wirtschaftliches Grundwissen und erfahren viel über die Funktionsweise der Börse. Das Planspiel Börse ist das größte seiner Art in Europa und findet jährlich statt.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.