Lokales

/lokales/die-wz-weihnachtsausgabe-mitgestalten---und-gewinnen_10_112199603-21-.html/ / 1

Die Walsroder Zeitung sucht wieder winterliche Motive und Beiträge für die Weihnachtsausgabe.

Die WZ-Weihnachtsausgabe mitgestalten - und gewinnen

Das selbst gemalte Bild vom Kind oder doch das Rezept vom Weihnachtspudding? Alles, was mit Weihnachten zu tun hat, ist erlaubt. Am 3. Dezember ist Einsendeschluss. Foto: Jonathan Borba - unsplash
  • Bild 21
Das selbst gemalte Bild vom Kind oder doch das Rezept vom Weihnachtspudding? Alles, was mit Weihnachten zu tun hat, ist erlaubt. Am 3. Dezember ist Einsendeschluss. Foto: Jonathan Borba - unsplash
WALSRODE - 06. November 2022 - 07:00 UHR - VON REDAKTION

Die vierte Kerze am Adventskranz brennt bereits seit fast einer Woche, zumindest die meisten Geschenke dürften bereits hinter buntem Papier versteckt sein und das letzte Türchen am Adventskalender wird vorsichtig geöffnet. Auf dem Tisch liegt die Weihnachtsausgabe der WZ. Das Besondere: Es gibt mehrere Seiten mit Fotos, Gedichten, Rezepten und selbst geschriebenen Geschichten - vielleicht sogar der eigenen. Denn die WZ-Weihnachtsausgabe wird traditionell auch von den Leserinnen und Lesern mitgestaltet. Wer mitmacht, hat sogar die Chance auf einen von 15. Gewinnen.

Einsendeschluss: 3. Dezember

Bis zum Heiligabend sind es zwar noch ein paar Wochen, doch am Ende geht ja gern mal alles schneller als gedacht. Deshalb können Leserinnen und Leser ab sofort und bis zum 3. Dezember ihre Texte und Bilder einreichen. Erlaubt ist, was gefällt und gut zum Fest passt. Ob Fotos vom Christbaum des vergangenen Jahres, Gedichte über Weihnachtsmäuse, Anleitungen für gestaltete Mini-Krippen, das Familien-Rezept für den Weihnachtspudding oder Geschichten, die zum Nachdenken oder Schmunzeln anregen - all das ist gern gesehen. Sicherlich steigert die Frage, was zu den Sonderseiten beigesteuert werden kann, bereits die Vorfreude auf das Fest. Die WZ verwandelt sich nach dem Einsendeschluss auf jeden Fall zu einer kleinen Weihnachtswerkstatt, wenn die Einsendungen gesammelt, sortiert und gesichtet werden.

Da der Platz am Ende doch begrenzt ist, sollten Texte einen Umfang von anderthalb DIN-A4-Seiten nicht überschreiten. Bei Fotos - ob nun vom Hund mit der Nikolausmütze oder dem Raureif auf dem Feld - hilft es, wenn ein kurzer Erläuterungstext angefügt wird. Wie heißt der Hund? Wo wurde das Foto von dem winterlichen Feld aufgenommen? Vielleicht gibt es aber auch eine Anekdote, die sich hinter dem Bild verbirgt.

Gemeinsam entsteht so eine Ausgabe, die noch einmal mehr für Besinnlichkeit zwischen dem 24. Adventskalendertürchen und der Bescherung sorgt. Und vielleicht gibt es sogar noch ein nachträgliches Weihnachtsgeschenk: Denn unter allen Einsendungen werden wieder 15 Preise verlost - vom Einkaufsgutschein bis zum ePaper-Abo der WZ.

Die Einsendungen sollten unter dem Betreff “Weihnachten mit der WZ” an die Walsroder Zeitung (Lange Straße 14, 29664 Walsrode) oder per E-Mail an weihnachten@wz-net.de gesendet werden. Bei Rückfragen helfen die Mitarbeiter der WZ unter (05161) 6005 34 gern weiter.

Doch keine Sorge, wer in diesem Jahr nicht mit seinen Bildern und Beiträgen auf der Seite vertreten ist, kann sich bereits auf 2023 freuen. Auch im kommenden Jahr werden noch Einsendungen aus diesem Jahr veröffentlicht, da bei so vielen kreativen Ideen der Platz oft nicht ausreicht, alles in einer Ausgabe unterzubringen. So werden sich auch auf den diesjährigen Seiten Geschichten aus dem vergangenen Jahr wiederfinden. Daher der Hinweis an alle Teilnehmer: Bereits eingereichtes Material bitte nicht noch einmal für diese Ausgabe zusenden.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.