Lokales

/lokales/die-zukunft-des-planeten_10_111679424-21-.html/ / 1

Film-Premiere “Climate Warriors” am 14. März im Capitol-Theater Walsrode

Die Zukunft des Planeten

Klimaschutz kann nicht warten, findet auch Arnold Schwarzenegger. W-film/fechnerMEDIA
Klimaschutz kann nicht warten, findet auch Arnold Schwarzenegger. W-film/fechnerMEDIA
WALSRODE - 11. März 2019 - 20:00 UHR - VON REDAKTION

100 Prozent erneuerbare Energie - das ist technisch längst möglich. Doch die weltweite Energiewende stockt, denn mit ihr versiegen die Geldströme von Kohle, Gas und Erdöl. In seinem neuen Dokumentarfilm “Climate Warriors” verbindet Vordenker Carl-A. Fechner die stärksten Szenen aus seiner Erfolgs-Doku “Power to Change” mit neu entdeckten mitreißenden Geschichten von Klimakriegern aus Deutschland und den USA - darunter so unterschiedliche Persönlichkeiten wie Youtuberin Joylette-Portlock oder Hollywood-Actionstar Arnold Schwarzenegger. Sie alle kämpfen für dasselbe Ziel: eine saubere, gerechte und sichere Welt durch erneuerbare Energien. “Ich habe “Climate Warriors” gemacht, weil ich sah, wie die weltweite Energiewende nach ersten Erfolgen ins Stocken geriet”, sagt Fechner. “Aber es gibt die Kämpfer, die immer weitermachen und mit ungeheurer Energie für unser Klima und eine bessere Welt vo-rangehen.” Er habe sich auf die Suche nach ihnen gemacht und sie für den Film porträtiert. “Und ich bin sicher, dass diese Menschen den Zuschauern genauso imponieren wie mir”, so der Filmemacher.

Der Film zeigt, wie die Energiewende gelingen kann - und zwar weltweit. Um die Energiewende in der Region kümmert sich die Energieagentur Heidekreis, die in Zusammenarbeit mit dem Capitol-Theater den neuen Fechner-Film in Walsrode präsentiert. Die kreisweite Premiere findet am Donnerstag, 14. März, um 20.15 Uhr statt. Der Eintritt kostet vier Euro.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.