Lokales

/lokales/digitaler-tag-des-handwerks-am-19-september_10_111929757-21.html/ / 1

Von Sonnenaufgang auf dem Kran bis Brotbacken in der Nacht: Einmal durch den Arbeitstag navigieren

Digitaler Tag des Handwerks am 19. September

Ob moderne Technologien oder traditionelle Handwerkskunst: Das Handwerk ist unersetzlich, auch beim Thema Ausbildung. Das soll auch der “Tag des Handwerks” zeigen.Foto: pixabay
Ob moderne Technologien oder traditionelle Handwerkskunst: Das Handwerk ist unersetzlich, auch beim Thema Ausbildung. Das soll auch der “Tag des Handwerks” zeigen.Foto: pixabay
WALSRODE - 17. September 2020 - 12:00 UHR - VON REDAKTION

Handwerkerinnen und Handwerker sind rund um die Uhr für ihre Kunden im Einsatz - an den unterschiedlichsten Orten und zu jeder Tageszeit. Anlässlich des 10. Tags des Handwerks am Sonnabend, 19. September, soll mit einem einzigartigen Videoprojekt auf www.handwerk.de sichtbar gemacht werden, wie vielfältig, modern und aktiv das Handwerk ist. Das 24-Stunden-Video-Projekt gibt erstmals digital einen Einblick in den Alltag im Handwerk, vom Sonnenaufgang auf dem Kran, über das Richtfest am Mittag bis hin zum Reparatureinsatz in der Nacht.

Handwerker auch im Heidekreis waren aufgefordert, mit einem kurzen Handyvideo Teil dieser großen Gemeinschaftsaktion zu werden. Die Filme werden zusammen mit einer kurzen Erläuterung zur ausgeübten Tätigkeit am 19. September auf der Handwerksseite veröffentlicht. Dort können Besucher mittels einer digitalen Uhr durch den Tag navigieren und bekommen die passenden Videos angezeigt.

In ihrem gemeinsamen Grußwort erklären Friedhelm Eggers, Kreishandwerksmeister, und Claudia Farken, stellvertretende Geschäftsführerin: “Rund eine Million Handwerksbetriebe, ohne deren Einsatz das moderne Leben unvorstellbar wäre, sollen im Rahmen der Imagekampagne des deutschen Handwerks im Mittelpunkt stehen.” Der Aktionstag habe das Ziel, die öffentliche Aufmerksamkeit auf die Leistung, Größe und Bedeutung des Handwerks zu lenken. Die Leistungsfähigkeit der Handwerker stehe im Mittelpunkt. Fünf Millionen Handwerker in über 130 verschiedenen Handwerksberufen sorgten Tag für Tag mit Know-how und Leidenschaft dafür, dass ihre Kunden auf nichts verzichten müssen. Dazu bilde das Handwerk rund 368.000 Auszubildende jährlich aus. Das ist ein Drittel aller Auszubildenden in Deutschland.

Für die Betriebe biete sich zusätzlich Gelegenheit, auf ihre Leistungen und Produkte aufmerksam zu machen. So könnten potenzielle Neukunden für Angebote begeistert und die Bindung zwischen Bestandskunden und Betrieb gestärkt werden. Es bestehe außerdem die Chance, auf die Leistungen und beruflichen Perspektiven aufmerksam zu machen, um gerade auch junge Menschen für eine Karriere im Handwerk zu begeistern.

Von der Kreishandwerkerschaft Lüneburger Heide, Geschäftsstelle Bad Fallingbostel, werden elf Handwerksinnungen betreut. Im Landkreis Heidekreis sind in der Handwerksrolle 1209 Betriebe eingetragen. Sie bilden zusammen 839 Auszubildende aus. Insgesamt betreut die Kreishandwerkerschaft Lüneburger Heide als Vertretung des Handwerks in den Landkreisen Celle, Lüneburg, Heidekreis, Uelzen und Lüchow-Dannenberg 46 Handwerksinnungen und 6843 Betriebe. 3332 Auszubildende werden in den Handwerksbetrieben ausgebildet.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.