Lokales

/lokales/dreimal-zeugnisse-vergeben_10_111902854-21-.html/ / 1

OBS Hodenhagen verabschiedet 31 Absolventen

Dreimal Zeugnisse vergeben

Die Absolventen wurden im Anschluss an ihre Zeugnisausgabe nacheinander fotografiert, aus den Einzelbildern entstanden dann Collagen als Erinnerung. Foto: OBS Hodenhagen
Die Absolventen wurden im Anschluss an ihre Zeugnisausgabe nacheinander fotografiert, aus den Einzelbildern entstanden dann Collagen als Erinnerung. Foto: OBS Hodenhagen
HODENHAGEN - 10. Juli 2020 - 05:00 UHR - VON REDAKTION

Wie es bereits an den anderen Oberschulen der Region der Fall war, fand auch die Abschlussfeier an der OBS Hodenhagen unter besonderen Bedingungen statt. Aufgrund der Corona-Pandemie war das Programm sehr viel kürzer als üblich und auf das Wesentliche zusammengeschrumpft, Ehrengäste waren nicht zugegen.

Aufgrund des Abstandsgebots wurden die 31 Absolventinnen und Absolventen in drei separaten Veranstaltungen verabschiedet, dabei vergab die Schule insgesamt neun Hauptschulabschlüsse, zehn Realschulabschlüsse und zwölf erweiterte Sekundarabschlüsse I. Schulleiter Maik Welk gab den Schülerinnen und Schülern mit auf den Weg, das Lebensglück nicht aus den Augen zu verlieren: “Ich wünsche euch, dass ihr von euch behaupten könnt: Ich bin glücklich.”

Dabei nütze es wenig, so Welk, sich mit anderen zu vergleichen. “Es gibt immer jemanden, der ein schöneres Auto fährt als man selbst.” Wichtiger sei, seinen persönlichen Weg zum Glück zu finden. Die Klassenlehrkräfte Frau Krämer, Frau Ullrich und Herr Bott verabschiedeten sich mit herzlichen Worten von ihren Schützlingen. “Wer Fleiß, Kraft und Ausdauer an den Tag legt, der wird seine Ziele erreichen”, so lautete der Tenor aller drei Lehrkräfte. Für herausragende Zeugnisse ehrte Schulleiter Welk die beiden Zehntklässler Enno Kitsche (Notendurchschnitt 1,7) und Leo Frost (1,9). Beide erhielten Kinogutscheine als Anerkennung für ihre Leistungen.

Das sonst übliche Gruppenfoto entfiel aufgrund der Hygieneregeln. Stattdessen wurden die Absolventinnen und Absolventen im Anschluss an ihre Zeugnisausgabe nacheinander fotografiert, aus den Einzelbildern entstanden dann Collagen als Erinnerung an eine außergewöhnliche Verabschiedung.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.