Lokales

/lokales/drogenfahrt-endet-in-soltau_10_112033055-21-.html/ / 1

Der Mann soll mehrere Schilder überfahren haben

Drogenfahrt endet in Soltau

Foto: Gerhard Seybert - stock.adobe
Foto: Gerhard Seybert - stock.adobe
SOLTAU - 06. Juni 2021 - 20:00 UHR - VON REDAKTION

Am Sonnabendmorgen ist ein 33-Jähriger unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein auf der Autobahn unterwegs gewesen. Verkehrsteilnehmer haben auf der A 7, Fahrtrichtung Hannover, gegen 9 Uhr im Bereich Evendorf/Raststätte Lüneburger Heide West einen Skodafahrer beobachtet, der in Schlangenlinien, mit teils überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war. Immer wieder soll er ohne Grund die Fahrstreifen gewechselt haben. Eine weitere Zeugin meldete, dass offenbar das gleiche Fahrzeug an der Rastanlage Lüneburger Heide West die Autobahn verlassen habe und dabei nahezu ungebremst auf das Rastanlagengelände gefahren sei. Dabei habe er mehrere Schilder überfahren, Trümmerteile seien auf die Fahrbahn geschleudert worden. Er sei danach weiter in Richtung Hannover gefahren.

Die Polizei konnte den Fahrer schließlich im Bereich des Autohofes Soltau Ost anhalten. Aufgrund der Zeugenaussagen konnte der 33-jährige Fahrzeugführer zweifelsfrei identifiziert werden. Er stand deutlich sichtbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln, so die Polizei. Diverse Tests bestätigten den Verdacht, sodass dem Mann Blut entnommen wurde. Der 33-Jährige konnte keine gültige Fahrerlaubnis vorzeigen. Es wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet.

Ein Mitfahrer aus dem Wagen versuchte offenbar, den Beschuldigten vor der Strafverfolgung zu schützen, und behauptete plötzlich, dass nicht der Beschuldigte, sondern der Mitfahrer das Fahrzeug gefahren hätte. Gegen diese Person wurde ebenfalls ein Strafverfahren eingeleitet. Im Rahmen der Durchsuchung wurden Drogen sowie ein Einhandmesser gefunden.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.