Lokales

/lokales/du-bist-meine-mutter-von-joop-admiral_10_112185310-21-.html/ / 1

Seniorenbeiräte Walsrode und Soltau präsentieren am 29. September ein Theaterstück zum Thema Demenz im “mittendrin”.

“Du bist meine Mutter” von Joop Admiral

Gisela Nohl spielt beide Rollen: Die der Tochter und eindrucksvoll auch die der Mutter. Foto: D.a.S. Theater Köln
Gisela Nohl spielt beide Rollen: Die der Tochter und eindrucksvoll auch die der Mutter. Foto: D.a.S. Theater Köln
WALSRODE - 31. August 2022 - 05:00 UHR - VON SILVIA HERRMANN

Den Seniorenbeiräten der Städte Soltau und Walsrode ist es gelungen, das Theaterstück “Du bist meine Mutter” von Joop Admiral in der Inszenierung des D.a.S. Theaters Köln in die Heide zu holen. Es geht um das Thema Demenz - ein hochaktuelles Thema. In Deutschland gibt es derzeit insgesamt rund 1,6 Millionen Demenzkranke, die zu 75 Prozent in den Familien gepflegt werden - adäquate Pflegeeinrichtungen fehlen. Nach Vorausberechnungen, bei der insgesamt alternden Gesellschaft, wird sich die Anzahl der Betroffenen in den kommenden Jahren auf rund 2,5 Millionen erhöhen. Das Sozialsystem wird sich darauf einstellen müssen.

Zum Stück “Du bist meine Mutter”: Eine Tochter besucht ihre alte Mutter im Pflegeheim. Auf den ersten Blick ist das nichts Weltbewegendes, dennoch sind unter der Oberfläche die großen Themen spürbar: Liebe, Verantwortung, ungelebtes Leben, Einsamkeit. Es ist ein leises, mit behutsamer Ironie getupftes Stück über das Altern und die gewandelten und sich wandelnden Beziehungen von Eltern und Kindern. Im Jahr 1981 wurde das Stück “Du bist meine Mutter” am Amsterdamer Werktheater uraufgeführt. In seinem sehr autobiographischen Stück, das mit dem Regisseur Jan Ritsema während eines Probenprozesses entstand, spielte Joop Admiraal selbst die Doppelrolle des Sohnes und der Mutter. In der aktuellen Inszenierung spielt Gisela Nohl die beiden Rollen - die der Tochter und die der Mutter.

Das eindrucksvolle und berührende Theaterstück wird am 29. September in Walsrode im Kultur- und Begegnungszentrum “mittendrin”, Moorstraße 89, gezeigt. Beginn der Vorstellung ist um 19 Uhr. Eintrittskarten zum Preis von fünf Euro pro Ticket gibt es direkt im “mittendrin”.

Hinweis des Seniorenbeirates Walsrode: Am 13. Oktober, 17 Uhr, wird es ebenfalls im “mittendrin” zusätzlich eine Informationsveranstaltung zum Thema Demenz für alle Interessierten und Betroffenen geben. Zu Gast sind ein Arzt, ein Vertreter der Krankenkassen und ein Vertreter der Pflegeeinrichtungen, kündigen die Organisatoren an.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.