Lokales

Im Walsrode Heidekreis-Klinikum sind Ärzte und Pfleger bestens auf mögliche Fälle vorbereitet

Ebola: Kein Grund zur Panik

Sind für den Ernstfall bestens gerüstet:  Klaus Hammer, Ursula Freynick (Mitte) und Roswitha Northoff vom Heidekreis-Klinikum Walsrode wissen, wie mit einem Ebola-Erkrankten vor Ort sicher umzugehen ist.
Sind für den Ernstfall bestens gerüstet: Klaus Hammer, Ursula Freynick (Mitte) und Roswitha Northoff vom Heidekreis-Klinikum Walsrode wissen, wie mit einem Ebola-Erkrankten vor Ort sicher umzugehen ist.
WALSRODE - 26. Oktober 2014 - 20:00 UHR

Bisher starben mehrere tausend Menschen an dem Ebola-Virus in den  westafrikanischen Staaten Guinea, Sierra Leone und Liberia. In Europa traten bereits erste Fälle von Ebola-Infektionen auf, vor wenigen Tagen erkrankte ein Arzt in New York. Auch das Heidekreis-Klinikum Walsrode hat sich mit einen Notfallplan gerüstet. Die Verantwortlichen

Sie haben erst 20% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo und zwar die ersten vier Wochen gratis!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt 1 Monat gratis
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Erster Monat kostenlos, danach nur
    8,90 € pro Monat