Lokales

/lokales/ehrung-fuer-mister-heimatsammlung_10_111711700-21-.html/ / 1

Soltauer Briefmarkensammler-Verein zeichnet langjähriges Mitglied Horst Meyer aus

Ehrung für “Mister Heimatsammlung”

Auszeichnung für herausragendes Engagement: Der erste Vorsitzende des Soltauer Briefmarkensammler-Vereins, Claus Diesner (links), und dessen Stellvertreter Dieter Heuer (rechts) überreichten Horst Meyer die Hermann-Löns-Medaille.red
Auszeichnung für herausragendes Engagement: Der erste Vorsitzende des Soltauer Briefmarkensammler-Vereins, Claus Diesner (links), und dessen Stellvertreter Dieter Heuer (rechts) überreichten Horst Meyer die Hermann-Löns-Medaille.red
SOLTAU - 15. Mai 2019 - 13:00 UHR - VON REDAKTION

Der Soltauer Briefmarkensammler-Verein hat im Rahmen seiner Mitgliederversammlung Horst Meyer ausgezeichnet. Er wurde zum Ehrenmitglied des Sammlervereins ernannt und erhielt als Anerkennung für sein herausragendes Engagement die Hermann-Löns-Medaille überreicht. Meyer ist seit mehr als 40 Jahren Mitglied des Briefmarkensammler-Vereins. Er kam über die Leidenschaft für die “Bautenserie von 1948” zu seinem Hobby.

Aufgrund seines Engagements legten und legen viele Sammler der Arbeitsgemeinschaft Wert auf seine Meinung. Sie kommen aus ganz Europa angereist und treffen sich jährlich - initiiert von Horst Meyer - in Soltau. Lange Zeit war er zweiter Vorsitzender des Vereins.

Meyers zweite Leidenschaft galt der Heimatsammlung des Briefmarkensammler-Vereins. Mehr als 20 Jahre hat er das von ihm und den Vereinsmitgliedern zusammengetragene Material gesichtet und akribisch aufgearbeitet. Diese Sammlung wird heute von Fachleuten aus ganz Deutschland und auch von “normalen” Sammlern als herausragendes Beispiel für den Aufbau einer “lebendigen Heimatsammlung” angesehen.

Alljährlich wird ein Bereich der Heimatsammlung beim Großtauschtag am 3. Oktober im Gemeindehaus der Luther-Kirchengemeinde Soltau gezeigt. Anhand von Schriftstücken, Postkarten, Briefumschlägen, Stempeln wurde beispielsweise im vergangenen Jahr die Firma Carl Breiding & Sohn in Soltau präsentiert. Der älteste Beleg war ein Einschreibebrief vom 27. Februar 1895 aus Shanghai an jene Firma. Ein Ankunftsstempel dokumentiert, dass der Brief am 6. April 1895 in Soltau angekommen ist. Auch die Villen der Firmen Röders und Breiding konnten postalisch bereits bestaunt werden, ebenso die unterschiedlichen Geschäftsbereiche der Familien Breiding und Röders.

Horst Meyer war bei der Übergabe der Medaille sichtlich gerührt. Er müsse aus gesundheitlichen Gründen “kürzertreten” und übergab deshalb rund 100 Alben und etliche Kartons mit noch nicht gesichtetem Material an Verantwortliche des Vereins.

Die Mitglieder treffen sich in Soltau jeden ersten Sonntag im Monat von 10 bis 12 Uhr im Hotel An der Therme und in Walsrode jeden zweiten und vierten Sonntag im Monat von 9.30 bis 11 Uhr im Café Boenke. Gäste sind willkommen, ebenso Personen, die Fragen zu Briefmarken und Münzen haben, sich über die Heimatsammlung informieren oder diese ergänzen möchten. Ansprechpartner: Vorsitzender Claus Diesner.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.