Lokales

/lokales/ein-brandneuer-flitzer-fr-die-sozialstation_10_112039557-21.html/ / 1

Volksbank übergibt Fahrzeug an Paritätischen Verein Heidekreis

Ein brandneuer Flitzer für die Sozialstation

Wünscht “allzeit gute Fahrt”: Volksbank-Regionalleiter für den Filialbereich Schwarmstedt, Dr. Christian Kornek (rechts), mit Jessica Gerken, Dagmar Kosinski (Geschäftsführerin Paritätischer Verein) und Doreen Barthel (von links). Foto: Volksbank
Wünscht “allzeit gute Fahrt”: Volksbank-Regionalleiter für den Filialbereich Schwarmstedt, Dr. Christian Kornek (rechts), mit Jessica Gerken, Dagmar Kosinski (Geschäftsführerin Paritätischer Verein) und Doreen Barthel (von links). Foto: Volksbank
SCHWARMSTEDT - 26. Juni 2021 - 10:00 UHR - VON REDAKTION

Die Volksbank Lüneburger Heide eG hat dem Paritätischen Verein Heidekreis einen VW Up übergeben. Die Sozialstation Aller-Leine-Tal in Schwarmstedt nutzt das Fahrzeug ab sofort für die Betreuung pflegebedürftiger Menschen. Die Volksbank würdigt mit dem sogenannten “VRmobil” das gesellschaftliche Engagement des Trägervereins der Einrichtung.

Bereits im Mai nahmen Doreen Barthel und Jessica Gerken von der Sozialstation Aller-Leine-Tal den Fahrzeugschlüssel im Kundencenter der Autostadt in Wolfsburg entgegen. Beim Ortstermin gratulierte nun auch Dr. Christian Kornek, Regionalleiter Filialbereich Schwarmstedt, zum neuen Pkw. “Wir freuen uns, dass der Verein mit unserer Hilfe nun etwas mobiler und flexibler ist”, so Dr. Kornek.

Bereits 2007 wurde das Projekt “VRmobil” von der VR-Gewinnspargemeinschaft ins Leben gerufen. Finanziert werden die Fahrzeuge aus den sogenannten Reinerträgen des Gewinnsparens und haben eines gemeinsam: Sie stehen ausschließlich in den Diensten von sozialen und gemeinnützigen Einrichtungen.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.