Lokales

/lokales/ein-flitzer-fr-den-ambulanten-hospizdienst_10_111738806-21-.html/ / 1

Auto aus Erlösen der VR-Gewinnspargemeinschaft übergeben

Ein Flitzer für den ambulanten Hospizdienst

Flotter Flitzer wechselt Besitzer: Cord Kraul, Volksbank-Regionaldirektor für den Bereich Walsrode (Zweiter von links), übergibt den VW an Superintendent Ottomar Fricke, Ute Grünhagen (Zweite von rechts) und Ilona Bremer (beide Ambulanter Hospizdienst im Kirchenkreis Walsrode). red
Flotter Flitzer wechselt Besitzer: Cord Kraul, Volksbank-Regionaldirektor für den Bereich Walsrode (Zweiter von links), übergibt den VW an Superintendent Ottomar Fricke, Ute Grünhagen (Zweite von rechts) und Ilona Bremer (beide Ambulanter Hospizdienst im Kirchenkreis Walsrode). red
WALSRODE - 05. Juli 2019 - 04:00 UHR - VON REDAKTION

Wer regelmäßig am Walsroder Kirchplatz vorbeifährt, hat ihn bestimmt schon gesehen: den neuen “VW move up” des Ambulanten Hospizdienstes im Kirchenkreis Walsrode. Ute Grünhagen war als Koordinatorin der Einrichtung Anfang Mai nach Wolfsburg in die Autostadt gereist. Dort nahm sie das Fahrzeug in Empfang.

Jetzt erfolgte die offizielle Übergabe in Walsrode durch Cord Kraul, Regionaldirektor der Volksbank für den Bereich Walsrode. Das große “V” auf dem weißen Flitzer steht für die Volksbank, die dem Hospizdienst das Auto im Wert von rund 12.000 Euro spendete.

Möglich wurde die Anschaffung des Autos durch die Reinerträge der VR-Gewinnspargemeinschaft. “Aus den Reinerträgen haben wir 2018 im gesamten Geschäftsgebiet 222 Projekte mit rund 264.000 Euro unterstützt”, erklärt Cord Kraul. “Das ehrenamtliche Engagement des Hospizdienstes schätzen wir sehr. Ute Grünhagen und ihrem Team wünschen wir allzeit eine gute und unfallfreie Fahrt”.

Auch 2020 wird die Volksbank wieder drei Fahrzeuge an gemeinnützige Vereine oder Institutionen übergeben. Elke Baunack, im Hause der Volksbank für die Reinerträge verantwortlich, erklärt, wie es geht: “Jeder Bewerber, der nach Abgabenordnung als gemeinnützig anerkannt ist, kann sich bewerben. Dafür benötigen wir eine kurze Beschreibung der Einrichtung und wie das VRmobil eingesetzt wird - mit einer ungefähren Angabe der jährlichen Laufleistung. Außerdem benötigen wir eine Kopie der Gemeinnützigkeitsbescheinigung”.

Bewerbungen bis zum 1. Oktober per Post an Volksbank Lüneburger Heide eG, Elke Baunack, Rathausstraße 52, 21423 Winsen oder per E-Mail an Elke.Baunack@vblh.de.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.