Lokales

/lokales/ein-kob-fuer-walsrode_10_111941874-21-.html/ / 1

Polizeikommissariat setzt Kontaktbereichsbeamten ein, um einsatzunabhängig zu agieren und Bürgernähe zu stärken

Ein “KOB” für Walsrode

Ansprechpartner in jeder Situation: Denis Tomanek ist Kontaktbereichsbeamter - kurz KOB. Er soll die Nähe zu den Bürgern stärken und Vertrauen in die Arbeit der Polizei schaffen. Foto: Polizeiinspektion Heidekreis
Ansprechpartner in jeder Situation: Denis Tomanek ist Kontaktbereichsbeamter - kurz KOB. Er soll die Nähe zu den Bürgern stärken und Vertrauen in die Arbeit der Polizei schaffen. Foto: Polizeiinspektion Heidekreis
WALSRODE - 17. Oktober 2020 - 14:00 UHR - VON REDAKTION

Seit Anfang Oktober verfügt das Polizeikommissariat Walsrode über einen Mitarbeiter, der als Kontaktbereichsbeamter - kurz KOB - fungiert. Diese Dienstposten seien landesweit durch das Niedersächsische Innenministerium eingeführt und orientieren sich an der Einwohnerzahl des örtlichen Polizeikommissariats, sodass für den Standort Walsrode ein hauptamtlicher “KOB” gewonnen werden konnte, so das örtliche Polizeikommissariat in einer Pressemitteilung. Der unmittelbare, wiederkehrende und einsatzunabhängige Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern soll neben der Präsenz auch die Bürgernähe stärken. Das damit verbundene Vertrauen in die Leistungsfähigkeit und Kompetenz der Polizei werde ebenfalls ausgebaut, so die Polizei.

“Ich möchte schnell Ansprechpartner für alle Bevölkerungsgruppen werden”

Der 28-jährige Polizeikommissar (PK) Denis Tomanek soll daher ständig im Stadtbild von Walsrode sichtbar sein. Der Polizist “zum Anfassen” hat bisher Erfahrungen im Einsatz- und Streifendienst sowie als Polizeitrainer im Ausbildungsbetrieb der Niedersächsischen Polizeiakademie in Nienburg gemacht. PK Tomanek ist verheiratet und hat seinen Lebensmittelpunkt in Nienburg. Er ist Handballspieler sowie -trainer und verbringt den Großteil seiner Freizeit mit seinem Hund. “Ich möchte schnell Ansprechpartner für alle Bevölkerungsgruppen werden. Der Umgang mit Menschen macht mir Spaß, und ich freue mich auf die verantwortungsvolle Aufgabe”, so Tomanek.

Der Leiter des Polizeikommissariats Walsrode, Rainer Kahr, macht deutlich, dass der neue “KOB” neben der Kernstadt auch in den Ortschaften von Walsrode tätig sein wird. Für den Zuständigkeitsbereich der nachgeordneten Polizeistation Schwarmstedt wurde zusätzlich Polizeikommissar Daniel Nehring im Nebenamt als “KOB” eingesetzt.

“Das freundliche Gesicht der hiesigen Polizei”

Der Aufgabenbereich ist vielfältig und umfasst beispielsweise Präventionsarbeit in den verschiedenen Gremien, Verkehrssicherheitsarbeit, Vortragstätigkeit und Nachwuchswerbung. Schwerpunkt ist aber der persönliche Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern, um jederzeit umfassend ansprechbar zu sein. “Das Polizeikommissariat Walsrode hat unlängst deutlich gemacht, dass es sich durch Kompetenz, Zuverlässigkeit und Bürgernähe kennzeichnen möchte. Der Bereich Bürgernähe erhält jetzt eine neue Qualität. Polizeikommissar Tomanek soll das freundliche Gesicht der hiesigen Polizei werden”, sagt Rainer Kahr über den neu besetzten Dienstposten.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.