Lokales

/lokales/ein-meetingpoint-im-lieth-bad_10_111558035-21-.html/ / 1

Neu: Handwerker und Initiative zur Erhaltung des Lieth-Bads präsentieren “Freitagstreff”

Ein “Meetingpoint” im Lieth-Bad

Stabiler “Meetingpoint”: Im Lieth-Bad wurde ein massiver Holz-Stehtisch eingeweiht.red
Stabiler “Meetingpoint”: Im Lieth-Bad wurde ein massiver Holz-Stehtisch eingeweiht.red
BAD FALLINGBOSTEL - 12. Juli 2018 - 07:00 UHR - VON REDAKTION

Vier Bad Fallingbosteler Handwerker (Tiefbauunternehmer Jan Hellerich, Maurer Frank Deneke, Zimmerer Raphael Schwarz, Maler Stefan Klug) und Mitglieder der Initiative zur Erhaltung des Lieth-Bads in Bad Fallingbostel stellten am vergangenen Freitag einen besonders stabilen Holz-Stehtisch am Bistro in dem Freibad auf.

Dieser Tisch wurde in diversen Stunden Eigenleistung aus einer massiven drei Meter langen Eichenbohle gefertigt, die für diesen Zweck extra aus einem Sägewerk in Barsinghausen geholt worden war. Nach Bau eines der Platte entsprechenden rustikalen Unterbaus wurde die Platte von Frank Schenke geschliffen und wetterfest versiegelt.

An diesem Tisch wird es nun immer bei gutem Wetter freitags ab 18 Uhr nach dem Schwimmen (im Rahmen der Öffnungszeiten) für alle Interessierten, Gäste und Freunde des Bades einen “Lieth-Freibad-Freitagstreff” geben. Bei einem “After-Work-Plausch” und Getränken und/oder Imbiss aus dem Bistro kann so das Wochenende eingeläutet werden.

Die Teilnehmer an diesem ersten Freitagstreff erinnerten sich an die Zeit, als sie in diesem Bad vor zum Teil schon über 60 Jahren ihren Freischwimmer absolvierten. Das Bad war nach der Schule immer der soziale Treffpunkt mit Freunden. Alle waren sich einig, dass das nunmehr weiterbetriebene Lieth-Freibad eine Bereicherung für Bürger und Gäste der Stadt ist. Sprecher der Initiative betonten, dass dieser Tisch auch für Vereine, Gruppen oder Firmen während der Freibadsaison ideal als Treffpunkt genutzt werden kann und hofft, dass davon rege Gebrauch gemacht wird.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.