Lokales

/lokales/ein-neuer-binneboom-trotz-corona_10_111969015-21-.html/ / 1

Rechtzeitig zu Weihnachten erscheint der 26. Band der Soltauer Schriften

Ein neuer “Binneboom” trotz Corona

Stellen die neuste Ausgabe in Soltau vor: Werner Salomon, Rita Albustin und Hans-Joachim Schmidt.Foto: Hanne Rutzen
Stellen die neuste Ausgabe in Soltau vor: Werner Salomon, Rita Albustin und Hans-Joachim Schmidt.Foto: Hanne Rutzen
SOLTAU - 23. Dezember 2020 - 05:00 UHR - VON REDAKTION

Gerade rechtzeitig in der Vorweihnachtszeit wurde der 26. Band des “Binneboom” - Soltauer Schriften des Heimatbundes Soltau und der Friedrich-Freudenthal-Gesellschaft - trotz der durch Corona eingeschränkten Zeit fertig und ist im Buchhandel und bei den beiden Vereinen erhältlich. Es ist ein 93-seitiger Band entstanden, mit vielen interessanten, breit gefächerten Beiträgen aus dem Heidekreis, beispielsweise aus Soltau und Neuenkirchen zum 50-jährigen Bestehen der “Kunst in der Landschaft”, über Persönlichkeiten wie Hermann Löns in Greifswald und in der DDR und dem Heidepropheten Hermann von der Hude aus dem 17. Jahrhundert. Auch, was die Namen Undeloh, Ramelsloh und Brehloh gemeinsam haben und wie man früher den Soltauer Trunkenbolden mit Trinkerlisten das “Handwerk” legen wollte, erfahren die Leser. In diesem Jahr ist allerdings aufgrund der Corona-Pandemie auf die Preisverleihung und Würdigung der Werke der Freudenthal-Preisträger 2020 verzichtet worden. Das alles soll im kommenden Jahr nachgeholt werden.

Der neue “Binneboom”-Band ist mit einem großen historischen Foto (Frauen arbeiten an alten strohgefertigten Bienenbeuten) geschmackvoll aufgemacht und enthält auf den Innenseiten beeindruckende farbige und schwarz-weiße, verschieden formatige Fotografien in einem interessant gestalteten Layout und mit klar abgegrenzten Themenbereichen. Den ehrenamtlich tätigen Redakteuren Dr. Wolfgang Brandes, Arnulf Struck, Volker Wrigge, Rike Sattler und Andres Wulfes ist eine eindrucksvolle Präsentation aufgearbeiteter und historisch einzigartiger Themen aus dem Heidekreis gelungen.

In einem Pressegespräch stellten die Vorstandsmitglieder der Freudenthal-Gesellschaft, Werner Salomon als Vorsitzender, und die Mitglieder und Beisitzer des Vorstandes, Rita Albustin und Hans-Joachim Schmidt, das Werk vor. Sie erläuterten, dass dieser 26. Band im Buchhandel (ISBN 978-3-00-067339-9) und über die Freudenthal-Gesellschaft bei Werner Salomon, (05193) 971509 bestellt werden kann. Beim Vorstand der Freudenthal-Gesellschaft, beim Heimatbund Soltau oder der Redaktion des “Binneboom” können zudem auch jederzeit Manuskripte, Kurzgeschichten, Gedichte und plattdeutsche Geschichten zur Veröffentlichung in der Schriftenreihe eingereicht werden.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.