Lokales

Die Direktbuslinie Walsrode-Visselhövede will mit mehr Komfort bei potenziellen Fahrgäste punkten

Ein neuer Bus namens “ViWalDi”

Werben für “ViWalDi”: Visselhövedes Bürgermeister Ralf Goebel und seine Walsroder Kollegin Helma Spöring stellen das neue Fahrzeug für die Linie 588 vor. Foto: DB Regio
Werben für “ViWalDi”: Visselhövedes Bürgermeister Ralf Goebel und seine Walsroder Kollegin Helma Spöring stellen das neue Fahrzeug für die Linie 588 vor. Foto: DB Regio
WALSRODE - 03. März 2021 - 17:09 UHR - VON JENS REINBOLD

Aktuell wird jeder Fahrgast auf der Buslinie zwischen Walsrode und Visselhövede mit mehr als 34 Euro bezuschusst - weil die Fahrgastzahlen sehr niedrig sind. Die Verantwortlichen hoffen, dass sich das bald ändert und setzen dabei auf einen neuen Bus und

Sie haben erst 6% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo und zwar die ersten vier Wochen gratis!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt 1 Monat gratis
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Erster Monat kostenlos, danach nur
    8,90 € pro Monat