wolkig
-1 ° C - wolkig
» mehr Wetter

Lokales

/lokales/ein-neuer-schatz-in-der-bomlitzer-kirche_10_111851390-21-.html/ / 1

Einweihung des Wandteppichs mit Schweizer Gästen - Schmuckstück mit besonderer Geschichte

Ein neuer Schatz in der Bomlitzer Kirche

Der Wandteppich wurde in einem feierlichen Gottesdienst der Öffentlichkeit gezeigt. Foto: Paulus-Kirchengemeinde Bomlitz
Der Wandteppich wurde in einem feierlichen Gottesdienst der Öffentlichkeit gezeigt. Foto: Paulus-Kirchengemeinde Bomlitz
BOMLITZ - 28. Februar 2020 - 10:00 UHR - VON REDAKTION

Ein Herzensanliegen vieler Menschen aus Nah und Fern ist er schon geworden - der Wandteppich: Eine Arbeitsgruppe, ein Kirchenvorstand, eine Pastorin, ein Pastor, Ruth und Eberhard Albinus, Freunde aus der Schweiz, die Firma Tönsmann aus Espelkamp, helfende Mitarbeiter einer Kairoer Manufaktur und einige weitere Helfer haben seine Entstehung möglich gemacht (WZ berichtete).

Am 26. Februar wurde der Wandteppich nun in einem feierlichen Gottesdienst der Öffentlichkeit gezeigt. Die Kirchengemeinde ist besonders stolz darauf, dass zu diesem Ereignis Vertreter aus der Schweizer Kirchgemeinde Windisch anwesend waren. Sie standen Paten für den Bomlitzer Teppich, denn in einer ihrer Kirchen findet sich das Original. Die Schweizer Künstlerin Ruth von Fischer hatte ihn damals mit vielen ehrenamtlichen Frauen aus der dortigen Gemeinde geknüpft. Es sei eine Ehre gewesen, dass auch der Sohn von Ruth von Fischer, Jean Richard, zur Einweihung anreiste, so Pastor Christian Nickel.

Der Wandteppich zeigt die “Speisung der 5000”. Hinter diese Szene zwischen Jesus, den Jüngern und vielen Menschen steckt die Botschaft: “Wenn wir teilen, reicht es für jeden und alle werden satt”.

Am Ende saßen alle staunend in den Kirchenbänken. Über Länder und Sprachen hinweg hat dieses Projekt Menschen miteinander ins Gespräch und nähergebracht. Wie wunderbar, dass sogleich der Wunsch unter Bomlitzerinnen und Bomlitzern aufkam: “Wir wollen eine Reise zu unseren neunen Schweizer Freunden nach Windisch unternehmen”.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.