Lokales

/lokales/ein-publikumsmagnet-namens-magnavox-odyssey_10_111783226-21-.html/ / 1

Computermuseum: Mehr als 300 Besucher beim Tag der offenen Tür

Ein Publikumsmagnet namens “Magnavox Odyssey”

Auf 120 Quadratmetern konnten die Konsolen ausprobiert werden. Fotos: Carsten Fulde
Auf 120 Quadratmetern konnten die Konsolen ausprobiert werden. Fotos: Carsten Fulde
VISSELHöVEDE - 08. Oktober 2019 - 08:00 UHR - VON REDAKTION

Das Forum für Computer-Geschichte veranstaltete traditionell am Tag der Deutschen Einheit seinen Tag der offenen Tür - bereits zum siebten Mal. Mehr als 300 Besucher fanden ihren Weg dorthin. Nach einer Begrüßung im Eingangsbereich und ausgestattet mit einem Lageplan mit Themenschwerpunkten, gab es für die Gäste dieses Jahr viel neues “Altes” zu erkunden. Um sich einen schnellen Überblick zu verschaffen, gab es die Möglichkeit, sich Kurzführungen anzuschließen, die von der elfjährigen Jasmin geleitet wurden.

Überrascht waren die Veranstalter über die Fachkunde vieler Gäste und so ergaben sich im Anschluss viele inte-ressante Gespräche rund um die alten Museumsstücke. Beim Ausprobieren der betriebsbereiten Maschinen überkamen den einen oder anderen jugend- oder berufliche Erinnerungen. In der Foto- und Filmwerkstatt (FFW) konnten die Besucher eine umfangreiche Sammlung fotografischer Apparate aus 100 Jahren besichtigen oder sich vor und hinter der großen Studiokamera in das Geschehen einbringen. Ab 15 Uhr ging dann Vissel-TV für eine Stunde auf Sendung. Ein Publikumsmagnet war dabei unter anderem die “Magnavox Odyssey”, die erste kommerziell vertriebene und in rein analoger Technik realisierte Spielkonsole aus dem September 1972. Aber auch alle anderen Themenbereiche wie Home-Computer, Apple oder Mainframes fanden regen Anklang und waren sehr gut frequentiert.

Abgerundet wurde die Veranstaltung mit einem Mario-Kart 64 Turnier zum 130. Geburtstag von Nintendo - deren Geschäftsmodell bei Gründung in dem Vertrieb von Spielkarten bestand. Auf 120 Quadratmetern konnten die Konsolen ausprobiert werden. Die Halle war gut gefüllt, ein Flimmern und das mehrstimmige Geräusch alter Synthesizer-Klänge erfüllten den Raum.

Und so freut sich das gesamte Team schon auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr zum “Tag der deutschen Einheit” im Computermuseum Visselhövede.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.