Lokales

/lokales/ein-starker-handel-fuer-die-stadt_10_111584457-21-.html/ / 1

Der Gang in die Walsroder Innenstadt lohnt sich: Großes “Heimat shoppen” in rund 90 Geschäften

Ein starker Handel für die Stadt

Für das Einkaufen in der Heimat: IHK, Sparkasse, das Stadtmarketing Walsrode und die Walsroder Zeitung setzen sich gemeinsam für die Aktionstage “Heimat shoppen” ein.ah
Für das Einkaufen in der Heimat: IHK, Sparkasse, das Stadtmarketing Walsrode und die Walsroder Zeitung setzen sich gemeinsam für die Aktionstage “Heimat shoppen” ein.ah
WALSRODE - 06. September 2018 - 20:00 UHR - VON ALESSA HACHMEISTER

Es geht los, das Aktionswochenende unter dem Titel “Heimat shoppen” beginnt. Am Freitag, 7. September, und am Sonnabend, 8. September, bietet die Innenstadt ihren Kunden ein Einkaufserlebnis der besonderen Art.

Neben Walsrode nehmen außerdem Bad Fallingbostel und Schwarmstedt an dem Projekt teil, das die Bürger dazu motivieren soll, vermehrt in den örtlichen Geschäften einzukaufen. Bundesweit sind es rund 300 Städte und Gemeinden.

Ins Leben gerufen wurde die Aktion von der Industrie- und Handelskammer (IHK). Gemeinsam mit dem Stadtmarketing Walsrode, der Sparkasse und der Walsroder Zeitung schloss sich schnell ein Team zusammen, das sich für die Unterstützung der Geschäfte im Ort einsetzen möchte. Denn nur ein starker Handel schafft eine lebenswerte Stadt.

Die Kunden in Walsrode können ein besonderes Kauferlebnis erwarten. Teilnehmende Geschäfte empfangen Gäste mit einem roten Teppich, neue Kollektionen und Waren werden vorgestellt, und auch auf den gewohnten Service, der bei einem Einkauf im Internet nicht geboten wird, darf man sich freuen.

Zusätzlich gibt es sechs Läden, die einen sogenannten “Shop im Shop” anbieten. GNH, Miller & Monroe, City Fashion, Rickenberg, Velobox und Jeans Fritz präsentieren neben ihrem Angebot zusätzlich in der Region erzeugte Produkte.

Ziel des Projektes ist es, auf die Wichtigkeit der lokalen Händler aufmerksam zu machen. Durch den Einkauf vor Ort tragen Kunden zur Gestaltung des eigenen Lebensraums in der Region bei. Schließlich schaffen örtliche Betriebe Arbeits- und Ausbildungsplätze und führen ihre Steuern an ihrem Standort ab, was erheblich zur Unterstützung des öffentlichen Raums beiträgt.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.