Lokales

/lokales/ein-tag-fr-die-gesundheit-der-seele_10_112202164-21-.html/ / 1

Vorträge, Musik, Gespräche: Erstes Mental-Health-Festival in Walsrode am kommenden Freitag

Ein Tag für die Gesundheit der Seele

Experte spricht: Dr. Florian Gal, Chefarzt der psychiatrischen Klinik Walsrode, eröffnet den Tag. Foto: WZ-Archiv
  • Bild 21
Experte spricht: Dr. Florian Gal, Chefarzt der psychiatrischen Klinik Walsrode, eröffnet den Tag. Foto: WZ-Archiv
WALSRODE - 16. November 2022 - 10:00 UHR - VON REDAKTION

Die “Semicoolon”- Selbsthilfegruppe lädt am 18. November zum ersten Walsroder Mental-Health-Festival ins “mittendrin” in Walsrode ein. Unter dem Motto “Lass ma‘ mehr über Psyche reden” soll offen über psychische und seelische Erkrankungen gesprochen und so zur Entstigmatisierung beigetragen werden. Viele Vereine und Organisationen konnten für das Festival gewonnen werden, die sich mit Infoständen präsentieren und den Besuchern Rede und Antwort stehen. Das Festival beginnt um 17 Uhr und bietet ein spannendes Bühnenprogramm.

Nach der Eröffnung durch Dr. Florian Gal (Chefarzt der psychiatrischen Klinik Walsrode) gibt es eine spannende Talkrunde mit ihm zum Thema: “...nur die Anderen haben Probleme”. Gegen 18 Uhr heißt es: “Was bietet eigentlich die Arbeiterwohlfahrt im Heidekreis für Möglichkeiten und Hilfsangebote für psychisch und seelisch erkrankte Menschen?” Um 18.30 Uhr gibt es den ersten musikalischen Höhepunkt mit Katie Drives, Sängerin aus Berlin. “Alkohol als Lösungsmittel” ist das Thema über das ab 19.15 Uhr gesprochen wird.

Ab 20 Uhr stellt sich die Organisation “U-25 Mailberatung” für junge Menschen auf der Bühne vor. Von Goa nach Walsrode geht es ab 20.45 Uhr mit Florian Reisewitz, dem Autor des gleichnamigen Buchs.

Neben vielen Gesprächen und Vorträgen wird es noch einige weitere spannende Themen geben, wie Achtsamkeit oder Ernährungsberatung. Auch Überraschungen erwarten die Besucher, bevor “Letters Sent Home” gegen 21.30 die Bühne zum großen Finale rocken.

In den Pausen sorgt das Jazz-Trio für die musikalische Untermalung, und auch für das leibliche Wohl ist gesorgt, jedoch wird bewusst komplett auf Alkohol und auf alkoholfreie Alternativen verzichtet.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.