Lokales

Schwere Gewitter sorgen für große Schäden im Heidekreis

Ein Tornado, zwei Brände - und etliche Einsätze

Ein Tornado und seine Folgen: Bei Wietzendorf waren die durch das Gewitter entstandenen Schäden am deutlichsten sichtbar. Dort wütete wahrscheinlich ein Tornado und ließ Bäume wie Streichhölzer umknicken. Andere Bäume wurden mitsamt Wurzeln aus dem Boden gerissen.
Ein Tornado und seine Folgen: Bei Wietzendorf waren die durch das Gewitter entstandenen Schäden am deutlichsten sichtbar. Dort wütete wahrscheinlich ein Tornado und ließ Bäume wie Streichhölzer umknicken. Andere Bäume wurden mitsamt Wurzeln aus dem Boden gerissen.
WALSRODE - 20. Juni 2013 - 00:00 UHR

Es war der bisher heißeste Tag des Jahres – und er geriet am späten Abend zu einem der ungemütlichsten: Am gestrigen Mittwoch sorgten schwere Gewitter mit Starkregen und einer sehr hohen Blitzrate für ein gewaltiges Naturschauspiel,

Sie haben erst 24% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt anmelden
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Nur 8,90 € pro Monat