Lokales

Podiumsdiskussion in der Walsroder Stadthalle: Wie können Bürger sich besser in Entscheidungen einbringen?

Ein weiter Weg bis zum digitalen Heidekreis

Zahlreiche Aspekte zwischen Zukunftsmusik und Realität: Daniel Reichert (Liquid Democracy), Helma Spöring (Erste Kreisrätin), Lars Klingbeil (SPD-Bundestagsabgeordneter), Moderator Hansjörg Schmidt (Netzpolitischer Sprecher der SPD in der Hamburgischen Bürgerschaft), Lena-Sophie Müller (Fraunhofer-Institut) und Boris von Chlebowski (Accenture GmbH, von links) diskutierten in der Walsroder Stadthalle über „OpenGovernment“ als Chance für den ländlichen Raum und einen möglichen digitalen Heidekreis.
Zahlreiche Aspekte zwischen Zukunftsmusik und Realität: Daniel Reichert (Liquid Democracy), Helma Spöring (Erste Kreisrätin), Lars Klingbeil (SPD-Bundestagsabgeordneter), Moderator Hansjörg Schmidt (Netzpolitischer Sprecher der SPD in der Hamburgischen Bürgerschaft), Lena-Sophie Müller (Fraunhofer-Institut) und Boris von Chlebowski (Accenture GmbH, von links) diskutierten in der Walsroder Stadthalle über „OpenGovernment“ als Chance für den ländlichen Raum und einen möglichen digitalen Heidekreis.
WALSRODE - 20. Juni 2013 - 00:00 UHR

Digitaler Heidekreis – "OpenGovernment als Chance für den ländlichen Raum": Das Thema, das etwa 60 Interessierte im Rahmen einer Podiumsdiskussion der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung am vergangenen Dienstag mit Experten in

Jetzt gratis weiterlesen?
Die WZ+ Community schenkt Dir täglich einen Artikel!

Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an und lies jeden Tag einen WZ+ Artikel gratis. Außerdem erhältst Du die wichtigsten Neuigkeiten aus dem Heidekreis kurz und knapp direkt in Deine Inbox.

An dieser Stelle vielen Dank an all unsere Unterstützer, die mit ihren Abonnements Journalismus im Heidekreis ermöglichen! ❤

Sie haben erst 18% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung