Lokales

/lokales/einblicke-in-faszinierende-lebensraeume_10_111831157-21-.html/ / 1

In die wilden Nordalpen: Naturschutzbund Heidekreis bietet am 22. Januar eine Reisepräsentation im Walsroder Gemeindehaus an

Einblicke in faszinierende Lebensräume

In die wilden Nordalpen entführt Rüdiger Wohlers bei seiner Reisepräsentation, die er beim Nabu Heidekreis vorstellt.Foto: Rüdiger Wohlers (NABU)
In die wilden Nordalpen entführt Rüdiger Wohlers bei seiner Reisepräsentation, die er beim Nabu Heidekreis vorstellt.Foto: Rüdiger Wohlers (NABU)
WALSRODE - 16. Januar 2020 - 05:00 UHR - VON REDAKTION

“In die wilden Nordalpen - zu Gast bei Murmeltier, Steinadler & Co” lautet der Titel einer spannenden Reisepräsentation, zu der der Naturschutzbund Heidekreis für kommenden Mittwoch, 22. Januar, ab 19.30 Uhr in das Gemeindehaus der St.-Johannis-der-Täufer-Kirche in Walsrode, Am Kloster 1, einlädt. Der Referent Rüdiger Wohlers vom Nabu Niedersachsen, der diese Reise konzipiert hat und sie seit Jahren gemeinsam mit der Naturpädagogin Heike Neunaber leitet, entführt sein Publikum in die majestätische Bergwelt der deutsch-österreichischen Grenzregion.

Wanderungen und Besichtigungen im Werdenfelser Land und im benachbarten Nordtirol eröffnen Einblicke in faszinierende Lebensräume, die Normalreisenden meistens verborgen bleiben. So geht es in das lang gezogene Tal der Eng im Naturpark Karwendel, an den Vilsalpsee im Tannheimer Tal mit seiner besonders großen Pflanzenvielfalt und in den eingebettet zwischen zwei mächtigen Gebirgsketten liegenden Naturpark Tiroler Lech.

Der Tiroler Lech, der neben der Loire zu den bedeutendsten Wildflüssen Mitteleuropas zählt, kann sich sein teilweise mehrere hundert Meter breites Bett frei suchen und ist durch stetige Veränderungen geprägt. Im türkis-hellblauem Wasser schwimmen Bachforellen, Koppen und Äschen, auf den Kies- und Schotterbänken sind Flussregenpfeifer und Flusswollspinnen zuhause und in den Auwäldern brüten Zwergschnäpper und Karmingimpel. Neben der dynamischen Flusslandlandschaft liegt ein weiterer Schwerpunkt der rund eineinhalbstündigen Präsentation auf den Bergmischwäldern, den artenreichen Blühwiesen und den hochalpinen Lebensräumen von Steinadlern, Gämsen, Murmeltieren und Co.

Darüber hinaus wird sich die Naturpädagogin Heike Neunaber der äußerst vielfältigen Pflanzenwelt widmen und den Sagen und Volksmärchen der Region nachspüren. Außerdem beleuchtet Wohlers Naturschutz, Landeskunde und Geschichte dieser von Grainau am Fuß der Zugspitze ausgehenden Reise und stellt kurz weitere Reiseziele vor, zu denen Cornwall, Masuren, Ungarn und der Lake District im Nordwesten Englands gehören.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.