Lokales

/lokales/einbrechertrio-geschnappt-wem-gehrt-das-diebesgut_10_112215859-21-.html/ / 1

Einbrechertrio geschnappt: Wem gehört das Diebesgut?

Zahlreiche Gegenstände konnten bisher noch nicht den rechtmäßigen Eigentümern zugeordnet werden, wie diese Schmuckstücke. Foto: Polizeiinspektion Heidekreis
Zahlreiche Gegenstände konnten bisher noch nicht den rechtmäßigen Eigentümern zugeordnet werden, wie diese Schmuckstücke. Foto: Polizeiinspektion Heidekreis
SOLTAU - 24. Januar 2023 - 07:00 UHR - VON REDAKTION

Die Polizei wendet sich nach der Festnahme einer Einbrecherbande Anfang Dezember im Ermittlungskomplex “Alfa” an die Öffentlichkeit, um sichergestelltes Diebesgut an die rechtmäßigen Eigentümer zu bringen. Es handelt sich vor allem um Schmuck, Uhren, Bekleidung und Werkzeug. Die bisher noch nicht zugeordneten rund 230 Exponate können im Internet angesehen werden.

Zwischen Oktober und Dezember 2022 ereigneten sich im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektionen Heidekreis, Celle und Lüneburg/Uelzen/Lüchow-Dannenberg mehr als ein Dutzend Wohnungseinbrüche, die aufgrund der Örtlichkeit, des Tatzeitraums, der Vorgehensweise und der Sichtung eines schwarzen Alfa Romeo mit polnischem Kennzeichen, im Tatzusammenhang stehen dürften. Die drei aus Georgien stammenden Beschuldigten wurden am 9. Dezember nach einem Einbruch in Ebstorf festgenommen. Im Pkw fanden die Beamten Diebesgut im Wert von rund 180.000 Euro. Bei den Durchsuchungen an den Wohnanschriften im Kreis Celle sicherten die Ermittler weitere Gegenstände. Der Gesamtschaden wird auf etwa 220.000 Euro bemessen. Im Heidekreis lagen die Tatorte in Munster, Soltau und Hodenhagen.

Für Fragen oder Hinweise stehen die zuständigen Polizeidienststellen sowie der Zentrale Kriminaldienst (05191) 93800, zur Verfügung.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.