Lokales

/lokales/eine-feuerschale-fuer-die-soldaten_10_111637210-21-.html/ / 1

Gemeinsame Weihnachtsfeier der Heide-Werkstätten und dem Ausbildungszentrum Munster

Eine Feuerschale für die Soldaten

Im Rahmen der Weihnachtsfeier wurden langjährige Mitarbeiter der Heide-Werkstätten geehrt. Urkunden und Präsente gab es für zehn-, 20- und 30-jährige Betriebszugehörigkeit. red
Im Rahmen der Weihnachtsfeier wurden langjährige Mitarbeiter der Heide-Werkstätten geehrt. Urkunden und Präsente gab es für zehn-, 20- und 30-jährige Betriebszugehörigkeit. red
MUNSTER - 21. Dezember 2018 - 08:00 UHR - VON REDAKTION

Gemeinsam feierten kurz vor Weihnachten Angehörige der Heide-Werkstätten mit Soldaten im Ausbildungszentrum Munster ein fröhliches Weihnachtsfest. Oberstleutnant Christian Wichmann begrüßte im Namen seiner Soldaten, die 180 Gäste. Dabei betonte er die große Verbundenheit der Soldaten mit den Angehörigen der Werkstätten. Heide-Werkstätten-Geschäftsführer Gunther Rath übernahm das Mikrofon und ging auf die 40-jährige Patenschaft ein. Für die Soldaten überreichte er als Dank eine große Feuerschale. Diese Schale wurde von Mitarbeitern der Werkstätten hergestellt.

Mit einem Essen ging das Fest mitten in der Panzertruppenschule los. Wichmanns Frauen und Männer, alles Soldaten des Arbeitsbereiches Unterstützung, hatten in und um die Halle einen Weihnachtsmarkt aufgebaut.

Nach dem Essen wurden Jubilare mit Urkunden und Präsenten geehrt. Ehrungen gab es diesmal für Mitarbeiter, die zehn, 20 und 30 Jahre bei den Werkstätten arbeiten. Nicht nur der Besuch des Weihnachtsmannes war ein Höhepunkt der Veranstaltung, sondern auch eine besondere Showeinlage. Knapp 25 Mitarbeiter der Werkstätten zeigten ihre Talente als Tänzer und Rockstars zu weihnachtlicher Musik. Großen Andrang gab es bei der Tombola, die im Rahmen des Weihnachtsmarktes stattfand.

“Die Patenschaft mit den Soldaten ist uns sehr wichtig. Allen Umstrukturierungen zum Trotz wird diese mit viel Engagement der Akteure kontinuierlich neu belebt”, sagte Markus Köhne, Werkstattleiter in Munster, “für unsere Mitarbeiter ist das ein sehr wichtiges Fest. Es ist ein Teil des Jahres.”

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.