Lokales

Der Verein „Nestflüchter“ will Eltern von Frühgebornen und kranken Neugeborenen helfen

Eine Glasscheibe als Kontaktsperre

Artikelbild
26. Januar 2010 - 00:00 UHR

Max räkelt sich zufrieden im Arm seiner Mutter. Die Pudelmütze, die ihm seine Oma gestrickt hat, ist maßgeschneidert. Größe „Extraklein“. Max ist ein Frühchen. Er ist das „Neujahrsbaby 2010“. Jana Niederhöfer aus Rodewald hat ihn in der

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung