Lokales

Vermilion Energy diskutiert mit rund 200 Anwesenden zu geplanter Erdgasbohrung / Maßnahmenkatalog sorgt nicht für Begeisterung

Eine “gute Nachbarschaft” scheint nicht in Sicht

Drinnen Diskussion - draußen Demonstration: Während Geschäftsführer Albrecht Möhring (Bildmitte) und weitere Vertreter von Vermilion Energy Germany sich in der “Fish Bowl” den Fragen der Zuschauer stellten, drückten die Mitglieder der Bürgerinitiative “NoMoorGas” vor der Tür ihren Protest aus (unten). mä (2)
Drinnen Diskussion - draußen Demonstration: Während Geschäftsführer Albrecht Möhring (Bildmitte) und weitere Vertreter von Vermilion Energy Germany sich in der “Fish Bowl” den Fragen der Zuschauer stellten, drückten die Mitglieder der Bürgerinitiative “NoMoorGas” vor der Tür ihren Protest aus (unten). mä (2)
BAD FALLINGBOSTEL - 30. Januar 2019 - 15:03 UHR - VON MäRIT HEUER

“Dorfmark Z2” - hinter diesem eher abstrakten Namen verbirgt sich nicht nur eine von Vermilion Energy Germany geplante Erdgasbohrung in der Gemarkung Dorfmark, sondern mittlerweile auch eine handfeste und emotionale Diskussion. Seit das Vorhaben bekannt ist, verweist der Energiekonzern auf seinen ausdrücklichen Wunsch zur Kommunikation

Sie haben erst 8% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo und zwar die ersten vier Wochen gratis!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt 1 Monat gratis
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Erster Monat kostenlos, danach nur
    8,90 € pro Monat



Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.