Lokales

Rat folgt Wunsch nach Umsetzung des Gedenksteins von der Heidmark-Halle in den Kurpark / Könnten französische Freunde irritiert reagieren?

Eine historische Erinnerung geht auf Reisen

Weitgehend unbeachtet: Der Gedenkstein auf dem Gelände an der Heidmark-Halle, der an die Völkerschlacht bei Leipzig 1813 erinnert. Bürger aus der Kreisstadt wollen den Stein in den Kurpark umsetzen lassen. ei
Weitgehend unbeachtet: Der Gedenkstein auf dem Gelände an der Heidmark-Halle, der an die Völkerschlacht bei Leipzig 1813 erinnert. Bürger aus der Kreisstadt wollen den Stein in den Kurpark umsetzen lassen. ei
BAD FALLINGBOSTEL - 03. Mai 2018 - 13:50 UHR - VON MANFRED EICKHOLT

Gedenksteine sollen einen Zweck erfüllen. Im Wesentlichen geht es darum, sich an eine Person oder ein Ereignis zu erinnern und gleichzeitig Lehren aus der Geschichte zu ziehen. Da hilft es wenig, wenn ein solches Mahnmal nicht auffindbar ist. Auf dem rückwärtigen Parkgelände an der Bad Fallingbosteler Heidmark-Halle (früher Sportplatz, dann Schützenplatz)

Sie haben erst 12% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo und zwar die ersten vier Wochen gratis!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt 1 Monat gratis
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Erster Monat kostenlos, danach nur
    8,90 € pro Monat



Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.