Lokales

/lokales/eine-persoenliche-einladung-nach-berlin-fuer-die-cdu-heidekreis_10_111645033-21-.html/ / 1

Eine persönliche Einladung nach Berlin für die CDU Heidekreis

Artikelbild
WALSRODE - 09. Januar 2019 - 18:00 UHR - VON REDAKTION

Der Bundestagsabgeordnete Henning Otte hatte speziell Ehrenamtliche der CDU Heidekreis zur letzten Sitzungswoche nach Berlin eingeladen. 44 Teilnehmer folgten der Einladung. In der Landesvertretung Niedersachsens, das erste Ziel der Reise, wurden vom Dienststellenleiter umfassend Aufgaben und Arbeitsweisen vorgestellt. Auch der rote Eelefant im Garten mit den Namen aller niedersächsischen Gemeinden stieß auf großes Interesse bei den Besuchern aus dem Heidekreis.

Anschließend ging es zum Gendarmenmarkt. Im Deutschen Dom wurde die Gruppe in einer lockeren Art in einem nachempfundenen Bundestag über die Arbeit informiert. Alle Teilnehmer wurden in verschiedenen Rollen beteiligt. Danach wurde die Ausstellung “Wege, Irrwege, Umwege - Die Entwicklung der parlamentarischen Demokratie in Deutschland” besichtigt. Natürlich durfte auch eine Stadtrundfahrt mit Zwischenstopp im Verteidigungsministerium und Besuch des Ehrenmals der Bundeswehr nicht fehlen.

Höhepunkt der Reise war sicherlich der Besuch im Reichstag, wo im Plenarsaal des Deutschen Bundestages die Aktuelle Stunde zur Forderung der Jungsozialisten nach Abschaffung der Strafbarkeit des Schwangerschaftsabbruchs statt. Es war eine interessante Debatte, der sich die Gesprächsrunde mit dem Bundestagsabgeordneten Henning Otte anschloss. Otte erzählte von sich und berichtete über seine Arbeit. Viele nutzen die Gelegenheiten zu fragen, wodurch sich ein intensives Gespräch entwickelte. Zum Abschluss der Berlinfahrt stand dann noch ein Besuch des Berliner Abgeordnetenhauses auf dem Programm.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.