Lokales

/lokales/eine-wahl-mit-systemrelevanz_10_111890910-21-.html/ / 1

Feuerwehr Heidekreis: Richard Meyer gibt das Amt des ersten stellvertretenden Kreisbrandmeisters weiter an Gerold Bergmann

Eine Wahl mit Systemrelevanz

Mit dem nötigen Abstand: Gerold Bergmann (Dritter von rechts) ist der neue erste stellvertretende Kreisbrandmeister.Foto: Jens Führer/Feuerwehr
Mit dem nötigen Abstand: Gerold Bergmann (Dritter von rechts) ist der neue erste stellvertretende Kreisbrandmeister.Foto: Jens Führer/Feuerwehr
BAD FALLINGBOSTEL - 10. Juni 2020 - 22:00 UHR - VON REDAKTION

Durch das Ausscheiden von Richard Meyer als Brandschutzabschnittsleiter Süd und somit auch als erster stellvertretender Kreisbrandmeister musste für ihn ein Nachfolger gefunden werden. Da diese Wahl als systemrelevant angesehen wird, wurden die Stadt- und Gemeindebrandmeister sowie die Ortsbrandmeister des Heidekreises zur Abstimmung geladen. Um die aktuell gültigen Auflagen erfüllen zu können, wurde das Treffen in der Heidmark-Halle in Bad Fallingbostel organisiert. So konnten die Stühle mit ausreichend Abstand aufgestellt werden, um die Distanz zwischen den Anwesenden zu gewährleisten. Zusätzlich wurden Mund-Nasen-Masken getragen, die Hände desinfiziert und auf Begrüßungen mit einem Handschlag verzichtet.

Neben den 94 wahlberechtigten ehrenamtlichen Feuerwehrleuten konnte der Kreisbrandmeister Thomas Ruß auch den Landrat Manfred Ostermann sowie den Leiter des Fachbereichs Brand- und Katastrophenschutz, Karsten Mahler, begrüßen. Ruß dankte Richard Meyer für die geleistete Arbeit und die Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren.

Als alleiniger Kandidat wurde der Abschnittsleiter Süd, Gerold Bergmann, vorgeschlagen. In geheimer Wahl votierten die Ehrenamtlichen mit großer Mehrheit für Bergmann, der sich für das Vertrauen bedankte und deutlich machte, dass er sich auf die Aufgabe freue. In der nächsten Sitzung des Kreistages Ende Juni muss seine Wahl noch bestätigt werden. Landrat Ostermann ergriff abschließend das Wort und zeigte sich vor allem erfreut darüber, dass der Heidekreis aktuell “coronafrei” sei. Aber es sei noch nicht vorbei, so der Landrat, die Pandemie werde den Heidekreis noch länger begleiten, sodass die Sicherheitsvorkehrungen weiter eingehalten werden müssten. Er gratulierte dem neuen ersten Vertreter des Kreisbrandmeisters und bedankte sich bei den Anwesenden für die vielen Einsätze, die trotz der Corona-Krise professionell abgearbeitet wurden. Nach rund 45 Minuten war die Veranstaltung beendet.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.