Lokales

/lokales/einsatz-fuer-rauchfreie-schulklassen_10_111571671-21-.html/ / 1

Präventionsrat lobt zum zwölften Mal Preisgelder für Nichtraucherwettbewerb aus

Einsatz für rauchfreie Schulklassen

Gewinner beim Nichtraucherprojekt: Die Klassenlehrer Alexander Bock (links) und Thomas Hähne (rechts) freuen sich mit den Schülern und dem ersten Vorsitzenden des Präventionsrats der Samtgemeinde Schwarmstedt, Volker Banschbach (Mitte).red
Gewinner beim Nichtraucherprojekt: Die Klassenlehrer Alexander Bock (links) und Thomas Hähne (rechts) freuen sich mit den Schülern und dem ersten Vorsitzenden des Präventionsrats der Samtgemeinde Schwarmstedt, Volker Banschbach (Mitte).red
SCHWARMSTEDT - 10. August 2018 - 11:00 UHR - VON REDAKTION

Seit 2002 nimmt die Wilhelm-Röpke-Schule, Kooperative Gesamtschule (KGS) Schwarmstedt, am internationalen Wettbewerb “Be smart - don’t start” teil. Der Wettbewerb, der in das Konzept “Erleben ohne Drogen” eingebunden ist, zielt darauf ab, Spiel- und Sportangebote zu präsentieren, die mit dem Thema Gesundheit verknüpft sind.

Beim Nichtraucherwettbewerb, bei dem die Klassen- oder Biologielehrkraft vorgefertigte Programmbausteine bearbeiten kann, die die Jugendlichen selbstbewusst machen und die die Gefahren des Rauchens aufzeigen sollen, ist auch der Gedanke, etwas gewinnen zu können, Bestandteil des Konzepts. So verknüpft sich im Kopf, präventiv, schon bei den Fünftklässlern, dass Nichtrauchen etwas Gutes ist.

Vor zwölf Jahren hat der Schwarmstedter Präventionsrats erstmals selbst ein Preisgeld ausgelobt, damit auf jeden Fall eine Schwarmstedter Klasse gewinnt. Nun überreichte der erste Vorsitzende Volker Banschbach je 200 Euro an zwei Klassen, die damit einen Ausflug oder ein Klassenfest mitfinanzieren sollen. Unter den 20 Klassen, die es geschafft hatten, im Wettbewerbszeitraum von einem halben Jahr rauchfrei zu bleiben, wurden die Preise ausgelost. Als Gewinner gingen die 6G2 von Klassenlehrer Alexander Bock und die 7G1 des Klassenlehrers Thomas Hähne hervor.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.