sonnig
16 ° C - sonnig
» mehr Wetter

Lokales

/lokales/einsatz-marathon-bei-hitze_10_111748603-21.html/ / 1

Die Freiwilligen Feuerwehren im Heidekreis mussten am Mittwoch rund zehnmal ausrücken

Einsatz-Marathon bei Hitze

Meterhohe Flammen: Bei Bothmer war ein Stoppelfeld in Brand geraten. Marc Kalliebe
  • Bild 21
  • Bild 21
  • Bild 21
Meterhohe Flammen: Bei Bothmer war ein Stoppelfeld in Brand geraten. Marc Kalliebe
WALSRODE - 25. Juli 2019 - 09:14 UHR - VON REDAKTION

Die Freiwilligen Feuerwehren im Heidekreis hatten am Mittwoch reichlich Arbeit: Los ging es direkt um kurz nach Mitternacht, als die Ortsfeuerwehr Schneverdingen zu einem Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus gerufen wurde. Einige Stunden später, um kurz vor sieben Uhr, rückte die Feuerwehr Munster zu einem brennenden Müllcontainer aus. Gegen 10.30 Uhr wurde dann ein brennender Trecker in Stöcken bei Rethem gemeldet. Um 14 Uhr rückten die Ehrenamtlichen im Stadtgebiet Schneverdingen schließlich erneut aus, dieses Mal zu einem brennenden Stoppelfeld.

Nur 30 Minuten später ging ein Alarm für die Freiwillige Feuerwehr in Bomlitz ein - die Ehrenamtlichen mussten etwa 50 Quadratmeter Fläche eines brennenden Feldes löschen. Eine Stunde später, um 15.30 Uhr, folgte ein Alarm im Gemeindegebiet Schwarmstedt, dort standen rund 5000 Quadratmeter Feldfläche in Bothmer in Brand. Abgemähtes Stroh bot dem Feuer genug Nahrung, sodass sich die Flammen meterhoch auftürmten. Auch eine angrenzende Schilffläche und ein Waldgebiet wurden teilweise in Mitleidenschaft gezogen. Mit mehreren Strahlrohren und Feuerpatschen bekämpften die Einsatzkräfte das Feuer und konnten die Flammen rasch unter Kontrolle bringen. Über einen Pendelverkehr mit den wasserführenden Fahrzeugen von einem nahegelegenen Löschwasserbrunnen aus wurde die Wasserversorgung sichergestellt. Auch einige Landwirte unterstützten die Helfer mit ihren Geräten und pflügten das Feld um.

Gegen 18 Uhr wurden die Feuerwehren Bad Fallingbostel und Honerdingen zu einem brennenden Mähdrescher gerufen, der auf einem Feld neben der B 209 zwischen Bad Fallingbostel und Honerdingen vollständig ausbrannte. Nur wenige Minuten später gab es einen Einsatz für die Ortsfeuerwehr Walsrode: Im Bereich des Bahnhofes war eine Rauchentwicklung gemeldet worden. Die Erkundung verlief allerdings ergebnislos, laut einer Vermutung der Feuerwehr hatte jemand die extrem starke Rauchentwicklung aus Honerdingen gesehen.

Die Ortsfeuerwehr Bomlitz unterstützte die Löscharbeiten am Mähdrescher mit einem Tanklöschfahrzeug. Gegen 20.30 Uhr rückten die Kräfte in Bothmer zu Nachlöscharbeiten an der Einsatzstelle des Nachmittags aus. Besonders die Hitze machte den Einsatzkräften über den gesamten Tag zu schaffen. Aufgrund der hohen Temperaturen und der Trockenheit bittet die Feuerwehr die Bürger, sehr vorsichtig zu sein, kein offenes Feuer im Wald zu machen und keinesfalls Zigarettenkippen aus Autos zu werfen.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.