Lokales

Kinder- und Jugendpsychiatrische Tagesklinik und Ambulanz vorgestellt

Endlich ist die Lücke geschlossen

Sie nennen es ihr „Wohnzimmer“: Die Mitarbeiter der Kinder- und Jugendpsychiatrischen Einrichtung in Soltau mit Oberärztin Dr. Ursula Schild (siebte von links) und Chefarzt Dr. Alexander Naumann (rechts sitzend).
Sie nennen es ihr „Wohnzimmer“: Die Mitarbeiter der Kinder- und Jugendpsychiatrischen Einrichtung in Soltau mit Oberärztin Dr. Ursula Schild (siebte von links) und Chefarzt Dr. Alexander Naumann (rechts sitzend).
23. Februar 2016 - 20:00 UHR

Der Nachfragedruck nach kinder- und jugendpsychiatrischen Einrichtungen wachse noch weiter, meinte Staatssekretär Jörg Röhmann vom niedersächsischen Sozialministerium. Er machte die Veränderungen in den Familienstrukturen und die zunehmende Zahl Alleinerziehender dafür verantwortlich. Seit September 2015 wird dieser Druck

Sie haben erst 23% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo und zwar die ersten vier Wochen gratis!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt 1 Monat gratis
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Erster Monat kostenlos, danach nur
    8,90 € pro Monat



Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.