Lokales

130.000 Euro investiert: Aero-Club gibt Flugbahn "Null-Drei/Zwo-Eins" nach Sanierung wieder frei

Enorme Erleichterung bei Start und Landung

Flugbahn eröffnet: Der Vereinsvorsitzende Helmut Schlüter (Mitte) zerschnitt zusammen mit Hodenhagens Bürgermeister Karl Gerhard Tamke und Samtgemeinde-Bürgermeister Heinz-Günter Klöpper symbolisch das Band. Die Kunststoffplatten sollen bis zum nächsten Jahr bis auf den weißen Streifen vom Gras überwuchert sein, aber dafür sorgen, dass Bodenwellen der Vergangenheit angehören.
Flugbahn eröffnet: Der Vereinsvorsitzende Helmut Schlüter (Mitte) zerschnitt zusammen mit Hodenhagens Bürgermeister Karl Gerhard Tamke und Samtgemeinde-Bürgermeister Heinz-Günter Klöpper symbolisch das Band. Die Kunststoffplatten sollen bis zum nächsten Jahr bis auf den weißen Streifen vom Gras überwuchert sein, aber dafür sorgen, dass Bodenwellen der Vergangenheit angehören.
HODENHAGEN - 28. Oktober 2013 - 00:00 UHR

Fliegersprache ist codiert. Und Fliegersprache ist kurz und bündig. Deshalb heißt die Landebahn, die am Sonnabend beim Aero-Club in Hodenhagen nach aufwändigem Umbau wiedereröffnet worden ist, auch „Null-Drei/Zwo-Eins“

Sie haben erst 19% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt anmelden
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Nur 8,90 € pro Monat