Lokales

/lokales/erinnerungen-im-dialog-teilen_10_111656337-21-.html/ / 1

Projekt “Sharmed” der Uni Jena stellt sich vor

Erinnerungen im Dialog teilen

Dr. Luisa Conti hat “Sharmed” im Rahmen des Perle-Netzwerks vorgestellt.red
Dr. Luisa Conti hat “Sharmed” im Rahmen des Perle-Netzwerks vorgestellt.red
WALSRODE - 01. Februar 2019 - 09:00 UHR - VON REDAKTION

Dr. Luisa Conti von der Universität Jena hat ihr Projekt “Sharmed” im Rahmen des Perle-Netzwerks in Walsrode vorgestellt. Das Projekt “Shared Memories and Dialogues” hat die Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Rahmen des “Erasmus+Programms” der Europäischen Union mit Kollegen aus Jena, aus Italien und aus England entwickelt. Das Forscherteam wollte dabei herausfinden, welche Möglichkeiten es gibt, Kindern mit Migra-tionshintergrund über eigene Bilder und Fotos Gesprächsanlässe zu verschaffen, um die Sprache ihres Gastlandes zu erlernen.

Ein zweiter Aspekt dabei ist, den anderen Kindern einer Lerngruppe dabei über das eigene Herkunftsland und das eigene Erleben von Krieg und Flucht zu erzählen. “Sharmed” wurde von der Europäischen Union gefördert.

Auf das Perle-Netzwerk in Walsrode und der Vogelparkregion ist Dr. Conti über die Berichte und Veröffentlichungen der verschiedenen Fortbildungen aufmerksam geworden. Im Rahmen des Bundeskongresses “Qualität in der Frühkindlichen Bildung” der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung im Mai 2018 knüpfte sie Kontakt zu der Bildungskoordinatorin der Bildungslandschaft Heidekreis, Alexandra von Plüskow-Kaminski, und dem Initiator des Perle-Netzwerks, Wolfgang Puschmann.

Den Besuch im Heidekreis wollte Dr. Conti besonders mit Blick auf das Perle-Netzwerk nutzen, um die Kompetenz der Teilnehmer für eine erste Rückmeldung zur Darstellung ihrer Fortbildungsergebnisse heranzuziehen. Es wurden verschiedenste Gesprächssequenzen aus unterschiedlichen Schulen aus Deutschland und Italien per Video vorgestellt und dann von den Teilnehmerinnen analysiert und auf Besonderheiten untersucht.

Dr. Conti überzeugte durch ihre Persönlichkeit und war ihrerseits sehr erfreut über die Rückmeldungen und kritischen Anmerkungen. Diese werden nun in die Abschlussveröffentlichung eingearbeitet, und danach steht das gesamte Paket an Informationen und Materialien den an diesem Kurs beteiligten Lehrkräften und Erzieherinnen digital zur Verfügung.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.