Lokales

Vor 75 Jahren wurde das KZ Auschwitz befreit - Klaus Seckel aus Untereinzingen gehörte zu den Inhaftierten

Erschossen wegen der Hoffnung auf Freiheit

Klaus Seckel auf dem Hof des elterlichen Guts Charlottenthal. Im Hintergrund stehen Marie Oehus und ihr Bruder Richard aus Dorfmark. Die später verheiratete Marie Bahrenburg war zwischen 1928 und 1936 als Kindermädchen bei den Seckels beschäftigt. Foto: Privatsammlung Bahrenburg
Klaus Seckel auf dem Hof des elterlichen Guts Charlottenthal. Im Hintergrund stehen Marie Oehus und ihr Bruder Richard aus Dorfmark. Die später verheiratete Marie Bahrenburg war zwischen 1928 und 1936 als Kindermädchen bei den Seckels beschäftigt. Foto: Privatsammlung Bahrenburg
WALSRODE - 24. Januar 2020 - 10:49 UHR - VON REDAKTION

Der 18. Januar 1945 war ein klirrend kalter Wintertag. Die Rote Armee stand kurz vor Krakau. Im nur 60 Kilometer davon entfernten Konzentrationslager Auschwitz und seinen Nebenlagern befanden sich noch mehr als 60.000 Gefangene, als die SS-Wachmannschaften

Sie haben erst 4% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt anmelden
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Nur 8,90 € pro Monat