Lokales

Mehr als zehn Monate war Selina Eggers im Rahmen des Freiwilligen Sozialen Jahres im Kirchenkreis unterwegs

Erste FSJlerin bei der Evangelischen Jugend

Nicht nur ein Schreibtischjob: Im Mittelpunkt der Arbeit von Selina Eggers stand das Arbeiten mit Gruppen - beispielsweise bestehend aus Konfirmanden oder Teamern -, zudem ging es auch um Vor- und Nachbereitung.Foto: Scheele
Nicht nur ein Schreibtischjob: Im Mittelpunkt der Arbeit von Selina Eggers stand das Arbeiten mit Gruppen - beispielsweise bestehend aus Konfirmanden oder Teamern -, zudem ging es auch um Vor- und Nachbereitung.Foto: Scheele
WALSRODE - 09. Juli 2020 - 10:00 UHR - VON JOHANNA SCHEELE

Ehrenamtlich hat sie schon lange in der Kirche gearbeitet - doch wie unterscheidet sich die freiwillige Arbeit von der der Hauptamtlichen? Selina Eggers hat das in zehn Monaten herausgefunden.Sofort nach dem Abitur wegzuziehen, das konnte sich Selina Eggers nicht vorstellen. “Das kommt noch früh genug”, lautet ihre Devise. Doch was kann

Sie haben erst 9% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo und zwar die ersten vier Wochen gratis!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt 1 Monat gratis
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Erster Monat kostenlos, danach nur
    8,90 € pro Monat



Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.