Lokales

/lokales/es-ging-schneller-als-gedacht_10_111919729-21-.html/ / 1

Vollsperrung der L 157 offiziell beendet

“Es ging schneller als gedacht”

Bauunternehmer Jörg Klose, Tjorben Karkheck, Assistent der EGRA-Geschäftsführung, sowie Dieter Moll, koordinierender Geschäftsführer der EGRA, beim Abbau der Barken. Foto: EGRA
Bauunternehmer Jörg Klose, Tjorben Karkheck, Assistent der EGRA-Geschäftsführung, sowie Dieter Moll, koordinierender Geschäftsführer der EGRA, beim Abbau der Barken. Foto: EGRA
RETHEM - 22. August 2020 - 05:00 UHR - VON REDAKTION

Die Vollsperrung auf der Landesstraße 157 ist offiziell beendet, der Verkehr zwischen Rethem und Hedern/Ahlden kann wieder ganz wie gewohnt fließen. Die straßenbaulichen Arbeiten an der Verkehrsanbindung zum EGRA-Gewerbegebiet konnten sogar eine Woche früher als geplant abgeschlossen werden.

Bereits am Freitagnachmittag, 21. August, wurde die Vollsperrung abgebaut, und auch der Abbau der aufgestellten Umleitungsbeschilderungen soll zeitnah erfolgen.

Weitere 70 Arbeitsplätze geschaffen

Für die Anbringung von Leitplanken werden möglicherweise noch kleinere halbseitige Straßensperrungen erforderlich werden.

Mit der neuen Verkehrsanbindung und der Revitalisierung hochwertiger Gewerbeparzellen werden, zusätzlich zu den 80 Arbeitsplätzen der Bauabschnittsphase 1, weitere 70 Arbeitsplätze geschaffen. Bürgermeister Frank Leverenz sagt, dass das Gesellschaftsziel der EGRA einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung der Rethemer Gemeinde leisten werde.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.