Lokales

/lokales/es-kam-keine-langeweile-auf_10_111655196-21-.html/ / 1

Hauptversammlung der Bierder Feuerwehr / Insgesamt 13 Brandeinsätze im vergangenen Jahr

Es kam keine Langeweile auf

Nahmen an der Jahreshauptversammlung teil: Johanna Bruns Helberg, Reinhard Bostel, Marcel Hermanns und Volker Bostel.red
Nahmen an der Jahreshauptversammlung teil: Johanna Bruns Helberg, Reinhard Bostel, Marcel Hermanns und Volker Bostel.red
BIERDE - 29. Januar 2019 - 20:00 UHR - VON REDAKTION

Insgesamt 13 Brand- und zwei technische Hilfseinsätze hielten die Feuerwehrleute aus Bierde um Ortsbrandmeister Volker Bostel im vergangenen Jahr auf Trab. Dabei waren eine Reihe von Einsätzen der exponierten Lage von Bierde am Rande der Ahrensheide geschuldet gewesen. Mehr als einmal mussten die Aktiven zu Flächenbränden - besonders im Bereich der Ahrensheide - ausrücken. Dreimal mussten sie allerdings auf halber Strecke wieder abdrehen, da ein Eingreifen nicht mehr erforderlich war. Außerdem erwähnte Bostel im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Bierder Feuerwehr einen gemeinsamen Gruppenwettbewerb mit den Nachbarn aus Böhme. “Es wurde gekuppelt und Schläuche gerollt, das hat allen viel Spaß bereitet.”

Höhepunkt im Jahr 2018 war die Übergabe des Tanklöschfahrzeuges gewesen, die am 25. August erfolgt war und gebührend gefeiert wurde. Ganz besonders hob der Ortsbrandmeister außerdem die Laubharkaktion hervor, an der sich mehr als 30 Personen beteiligten, sowie den zweitägigen Einsatz beim Moorbrand in der Nähe von Meppen. Auch in Erster Hilfe vertieften die Kameraden ihre Kenntnisse und besuchten viele Lehrgänge.

Besonderes Lob gab es für die Verantwortlichen der Jugendarbeit: Vor einem Jahr hatte es noch so ausgesehen, als sei die Gruppe am Ende. Dann nahmen Marek Sprengel, Theresa Gärtner und Jacob Bruns Helberg das Zepter in die Hand. Sie hauchten der Jugendwehr, die inzwischen 15 Mitglieder zählt, neues Leben ein.

Auch Ehrungen und Beförderungen standen an: Jacob Bruns Helberg wurde in Abwesenheit zum Oberfeuerwehrmann befördert, Johanna Bruns Helberg zur Oberfeuerwehrfrau. Eine besondere Ehrung wurde Reinhard Bostel zuteil: Er wurde für eine 100-prozentige Dienstbeteiligung ausgezeichnet. Abschließend dankte Bostel der Verwaltung in Rethem sowie dem Gemeinderat Böhme für die Unterstützung.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.