Lokales

/lokales/exklusiv-im-flug-der-dmonen_10_112173685-21-.html/ / 1

Teilnehmer des AZuBi-Projektes der Walsroder Zeitung besuchen den Heide-Park in Soltau.

Exklusiv im “Flug der Dämonen”

Sicherheit hat Vorfahrt: Björn Richter vom Heide-Park erklärt den “AZuBi”-Gästen, was vor Fahrtantritt zu beachten ist. Foto: Janna Moebus
Sicherheit hat Vorfahrt: Björn Richter vom Heide-Park erklärt den “AZuBi”-Gästen, was vor Fahrtantritt zu beachten ist. Foto: Janna Moebus
SOLTAU - 09. Juli 2022 - 10:00 UHR - VON REDAKTION

Wie wird eine Achterbahn gewartet? Wie viele Beschäftigte hat der Heide-Park in Soltau? Und was spielt sich eigentlich in den Werkstätten hinter den Kulissen des Heide-Parks ab? Diese und weitere spannende Fragen ergründeten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des AZuBi-Projektes der Walsroder Zeitung. Gemeinsam mit dem Park-Sicherheitsleiter Björn Richter und der Projektleiterin Janna Möbus (Walsroder Zeitung) gingen die Auszubildenden auf Erkundungstour. Bevor der Heide-Park um 10 Uhr seine Pforten für die Besucher öffnete, konnte die Projektgruppe unter anderem das Heide-Park Resort-Hotel erkunden, die Werkstätten begehen, viele Fragen stellen und sogar das Steuerungsterminal des “Flug der Dämonen” besichtigen. Die erste Fahrt des Tages in dem rasanten Fahrgeschäft war dann exklusiv für die Auszubildenden reserviert.

Das nächste Aktionsjahr von dem Projekt AZuBi (Arbeit - Zukunft - Bildung) startet am 1. Oktober diesen Jahres. AZuBi richtet sich an alle interessierten Unternehmen aus dem Heidekreis, die ihre Auszubildenden neben der fachlichen Berufsausbildung auch im Bereich der Allgemeinbildung fördern möchten. Ansprechpartnerin ist Janna Möbus, (05161) 600588, E-Mail: janna.moebus@gmx.de.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.