Lokales

/lokales/fahrer-von-mofas-und-mopeds-im-blick_10_111676386-21-.html/ / 1

Fahrer von Mofas und Mopeds im Blick

pattilabelle - stock.adobe
pattilabelle - stock.adobe
MUNSTER - 06. März 2019 - 07:00 UHR - VON REDAKTION

In den kommenden 14 Tagen müssen sich Fahrer von Mofas und Mopeds im Bereich Munster darauf einstellen, dass sie intensiver als bisher von der Polizei kontrolliert werden. Die Beamten haben sich pünktlich zum Start des neuen Versicherungsjahres einen sogenannten Rollenprüfstand organisiert, mit dem es möglich ist, die tatsächliche Geschwindigkeit der Zweiräder zu ermitteln. “Gerade vor dem Hintergrund, dass motorisierte Zweiradfahrer bei Verkehrsunfällen oftmals aufgrund der fehlenden “Knautschzone” schwere oder schwerste Verletzungen erleiden können, sollten die Fahrzeuge technisch nicht verändert sein”, mahnt Polizeioberkommissar Draschdil.

Ein kontrolliertes Zweirad brachte am Montag bereits 55 km/h auf die Rolle des Prüfstands. Die Folge war, dass die Weiterfahrt untersagt werden musste - der Fahrer wird sich nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten müssen. Ein weiterer Mofa-Fahrer fiel im Rahmen der Kontrollen dadurch auf, dass er im Übereifer sein neues Versicherungsschild auf dem Kopf stehend montiert hatte.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.