Lokales

/lokales/fahrschulen-wieder-geoeffnet_10_111881160-21-.html/ / 1

Ausbildung kann auch im Heidekreis unter Auflagen fortgeführt werden

Fahrschulen wieder geöffnet

Artur Minke, Bezirksvorsitzender des Fahrschulverbands. Foto: WZ-Archiv
Artur Minke, Bezirksvorsitzender des Fahrschulverbands. Foto: WZ-Archiv
WALSRODE - 16. Mai 2020 - 10:00 UHR - VON JOHANNA SCHEELE

Fahrschulen haben in Niedersachsen wieder freie Fahrt. Mit dem Erlass am vergangenen Sonnabend gab es grünes Licht: Unter Auflagen darf der Ausbildungsbetrieb wieder aufgenommen werden. Über die plötzliche Entwicklung war auch der Bezirksvorsitzende des Fahrschulverbands Artur Minke überrascht. “In diesen Zeiten muss man wohl mit allem rechnen.”

Bereits ein paar Tage vor dem Erlass wurde die Ausbildung der Motorradfahrer wieder ermöglicht. Das haben Minke und sein Stellvertreter Bernd Hellmann auch Ende April im Gespräch mit der WZ gefordert. Dabei seien Mindestabstände leicht einzuhalten, hatten die Fahrlehrer argumentiert. Minke habe damit gerechnet, dass als Nächstes die Ausbildung im Lkw folgt. Doch am Sonnabend kam die überraschende Meldung, dass Theorie und Praxis in allen Fahrzeugen wieder möglich ist. Die Unterrichtsräume wurden umgestellt, sodass weniger Schüler und Schülerinnen an einer Stunde teilnehmen können. “Viele Fahrschulen bieten stattdessen nun zwei themengleiche Stunden hintereinander an”, erklärt der Fahrlehrer aus Lindwedel. Zwischen den Stunden werden dann die Räumlichkeiten gereinigt.

Bei Praxisstunden im Auto tragen Lehrer und Schüler eine Mund-Nasen-Bedeckung. Es darf nur ein Schüler zur gleichen Zeit im Auto sitzen. Ab kommender Woche dürfen auch praktische Prüfungen wieder stattfinden, der Prüfer bildet dann eine Ausnahme der Zwei-Personen-Regel.

“Das ging alles von 100 auf null und nun wieder von null auf 100”, so Minke. Für die Fahrlehrer bedeuten die Auflagen einen erheblichen Mehraufwand. “Deshalb werden viele Fahrschulen auch die Preise anziehen.”

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.