Lokales

Das Recht auf digitalen Theorieunterricht in Fahrschulen könnte bald gesetzlich verankert sein. Fahrlehrer sehen das kritisch. Sie befürchten höhere Führerscheinkosten.

Fahrschultheorie bald nur noch online?

“Die machen Fahrstunden ohne Ende”: Wer die Fahrschultheorie nicht ernst nehme, zahle am Ende kräftig drauf, sagt der jahrzehntelange Fahrlehrer Artur Minke. In der Pandemie habe sich gezeigt, dass die rein digitale Vermittlung der Inhalte Grenzen habe. Foto: Meyland
“Die machen Fahrstunden ohne Ende”: Wer die Fahrschultheorie nicht ernst nehme, zahle am Ende kräftig drauf, sagt der jahrzehntelange Fahrlehrer Artur Minke. In der Pandemie habe sich gezeigt, dass die rein digitale Vermittlung der Inhalte Grenzen habe. Foto: Meyland
WALSRODE - 16. August 2022 - 16:38 UHR - VON DIRK MEYLAND

Seit 43 Jahren ist Artur Minke Fahrlehrer. Der Lindwedeler ist Vorsitzender des Kreisfahrlehrerverbandes Fallingbostel sowie des -bezirksverbandes Lüneburg und auch im -landesverband vertreten. Derzeit treibt ihn ein Vorhaben um, das über den Bundesrat

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung