Lokales

/lokales/familie-bunke-stellt-in-gro-heins-gleich-drei-knige_10_111709949-21-.html/ / 1

Familie Bunke stellt in Groß Heins gleich drei Könige

Die neuen Schützenkönige in Groß Heins: (von links) Silvia Henke, Nele Bunke, Bernd Bunke und Tobias Bunke.Foto: red
Die neuen Schützenkönige in Groß Heins: (von links) Silvia Henke, Nele Bunke, Bernd Bunke und Tobias Bunke.Foto: red
GROß HEINS - 13. Mai 2019 - 12:15 UHR - VON REDAKTION

Die Ortschaft Heins feierte kürzlich wieder ihr traditionelles Schützenfest. Höhepunkt war die Königsproklamation während des gemeinsamen Mittagessens.

Bei der Bekanntgabe der Könige 2019 vermeldete Vorsitzender Friedel Meyer eine Besonderheit. Gleich drei Mitglieder des neuen Königshauses werden von der Familie Bunke gestellt. Als bester Schütze errang Bernd Bunke den Titel des Schützenkönigs zum zweiten Mal nach 2013. Als Jugendkönig ging seine Tochter Nele Bunke aus den Königsschießwettbewerben hervor. Zudem wurde ihr Bruder Tobias Bunke, der in den Vorjahren bereits zweimal Jugendkönig war, zum “König der Könige” ausgerufen. “So etwas hat es in der 99-jährigen Vereinsgeschichte erst einmal gegeben,”, kommentierten die Heinser Sportwarte die Tatsache, dass das Königshaus gleich mit drei Mitgliedern aus einer Familie besetzt wurde.

Zur neuen Damenkönigin wurde Silvia Henke proklamiert, die sich nach 20 Jahren über ihren erneuten Titelgewinn riesig freute.

Den Hofstaat komplettieten Michael Kopplin (1. Ritter), Christian Allermann (2. Ritter), Martina Ahrens (1. Hofdame), Anja Mügge (2. Hofdame) sowie die Jugendlichen Tim Ahrens und Maja Bunke.

Für Kurzweil sorgten zwischendurch die Vereinsmitglieder Anneliese Bruns und Michael Kopplin mit ihrem Sketch über eine kuriose Gerichtsverhandlung.

Der Vereinsvorsitzende nahm das Schützenfest außerdem zum Anlass, Christel Kopplin, Silvia Henke und Clas Papenhausen für 25-jährige Vereinszugehörigkeit zu ehren. Als Erfolgreichste der letzten Vereinsmeisterschaften erhielten die Jugendlichen Marten Wiechers (Vereinsmeister) und Tim Ahrens (Vizemeister) ihre Meisterpokale überreicht.

Nach dem Festumzug, angeführt durch den Spielmannszug Baden, folgte die Zeremonie des Annagelns der Schützenscheiben.

Als Gäste des Schützenfestes wurde eine über 40-köpfige Abordnung des benachbarten Schützenvereins Verdenermoor-Kükenmoor begrüßt. Als Sieger des Vergleichsschießens wurden die mit dem Wanderpokal ausgezeichnet. Die Gastgeber hatten sich dabei nur hauchdünn geschlagen geben müssen.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.