Lokales

/lokales/familie-foth-regiert-in-stellichte_10_111728577-21-.html/ / 1

Hofstaat voll besetzt / Willi Schmuck für 70-jährige Mitgliedschaft im Deutschen Schützenbund ausgezeichnet

Familie Foth regiert in Stellichte

Schützenfest über Pfingsten: Die Stellichter Majestäten und Pokalgewinner mit dem ersten Vorsitzenden Manfred Barenscheer und dem Fahnenträger Eckbert Meyer. red
Schützenfest über Pfingsten: Die Stellichter Majestäten und Pokalgewinner mit dem ersten Vorsitzenden Manfred Barenscheer und dem Fahnenträger Eckbert Meyer. red
STELLICHTE - 13. Juni 2019 - 18:00 UHR - VON REDAKTION

Zwei Tage lang wurde traditionell an Pfingsten in Stellichte Schützenfest gefeiert. Zunächst wurde am Sonnabend der noch amtierende Schützenkönig Wilhelm Dreyer mit seinem Gefolge abgeholt. Der Kommandeur Jörg Dreyer ließ dazu die Vereinsmitglieder und den Jugendspielmannszug Stellichte antreten. Bei einem Rundmarsch durchs Dorf hatten der König und sein Hofstaat Gelegenheit, sich der Bevölkerung in vollem Ornat zu präsentieren.

Nach der Rückkehr zur Jugend- und Schützenhalle begann der Schießwettbewerb um die Königswürde bei den Kindern und Erwachsenen. 32 Schützendamen und Schützen rangen um den Titel der Königin beziehungsweise des Königs. Das Volk der Stellichter Schützen regiert 2019 Dietmar Foth. Ihm zur Seite stehen als erster Ritter Regina Benke und als zweiter Ritter Alfred Badenhop.

In der Familie Foth gibt es jedoch ein weiteres “Blaublut”. Neben dem Vater konnte die Tochter Esther Foth zur Jugendkönigin proklamiert werden. Die Königswürde bei den Kindern erlangten Olivia Gerstenberg und Bennet Eggers. Sie siegten in einem Teilnehmerfeld von zwölf Kindern. Aufgrund des besseren Schießergebnisses erhielt Olivia Gerstenberg die Königsscheibe. Den Kaiserpokal der ehemaligen Schützenkönige errang Matthias “Franz” Eggers. Den Wanderpokal sicherte sich wie im Vorjahr Kristina Kremer.

Nach dem Umzug und Scheibenannageln am Pfingstsonntag wurden acht Vereinsmitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft im Deutschen Schützenbund geehrt. Besonders hervorzuheben ist Willi Schmuck, der dem Deutschen Schützenbund seit 70 Jahren die Treue hält. Unter stürmischem Applaus der Schützen und Gäste konnte der erste Vorsitzende Manfred Barenscheer dem Jubilar die Urkunde und die Nadel in Gold des Deutschen Schützenbundes persönlich überreichen. Bei den beiden abendlichen Pfingstpartys sorgte am ersten Tag DJ Schmidti und am zweiten Tag DJ Fabian für tolle Stimmung und einen vollen Saal.

Die ersten Plätze beim Werbeschießen belegten Henning Meins, Stefan Kruse und Herbert Cordes. Beim Medaillenschießen erzielte Igor Gozalo Gold, Silber ging an Holger Meyer-Lünzmann, Alt-Silber an Achim Worthmann und Bronze sicherte sich Kristina Kremer. Beim Werbeschießen für Kinder siegte Elsa Hewekerl vor Nele Homann und Felix Kamynin.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.