Lokales

/lokales/fesche-lola-brave-liesel_10_111774969-21-.html/ / 1

Marlene Dietrich und ihre Schwester: Revue mit Thies und Groffmann

“Fesche Lola, brave Liesel”

Buchautor Heinrich Thies (links) und Musiker Johnny Groffmann gestalten die Revue “Fesche Lola, brave Liesel” in der Soltauer Bibliothek Waldmühle.Foto: red
Buchautor Heinrich Thies (links) und Musiker Johnny Groffmann gestalten die Revue “Fesche Lola, brave Liesel” in der Soltauer Bibliothek Waldmühle.Foto: red
SOLTAU - 22. September 2019 - 10:00 UHR - VON REDAKTION

Glamour-Königin und graue Maus - zwischen diesen Schwestern lagen Welten: Während Marlene Dietrich die amerikanischen Soldaten im Zweiten Weltkrieg mit “Lili Marleen” und anderen Liedern unterhielt, betrieb Elisabeth Will mit ihrem Mann in Bergen-Belsen ein Kino - für Wehrmachtssoldaten und SS-Offiziere. Die eine sagte den Nazis den Kampf an, die andere ordnete sich hingegen brav dem Regime unter.

Heinrich Thies hat das Leben der ungleichen Schwestern in einer Romanbiografie nachgezeichnet: “Fesche Lola, brave Liesel - Marlene Dietrich und ihre verleugnete Schwester.” Diese eigenartige Beziehung der ungleichen Schwestern spiegelt sich in bisher unveröffentlichten Briefen, die neben vielen anderen Originaldokumenten die Grundlage dieser Doppelbiografie bilden. Die Schauplätze wechseln zwischen Hollywood und Bergen-Belsen.

Gemeinsam mit dem Musiker Johnny Groffmann stellt Heinrich Thies am kommenden Mittwoch, 25. September, ab 19.30 Uhr in der Bibliothek Waldmühle in Soltau die Geschichte von Marlene Dietrich und ihrer Schwester vor. Der Autor liest, rezitiert und erzählt. Groffmann singt die berühmtesten Lieder von Marlene Dietrich und begleitet sich dabei selbst - auf dem Klavier, der Gitarre und dem Akkordeon. Neben “Lili Marleen” wird dazu “Ich bin die fesche Lola” ebenso gehören wie “Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt”. Zudem bringt Johnny Groffmann die Welt der Ufa-Filme zum Klingen, indem er Filmsongs von Zarah Leander vorträgt - zum Beispiel “Davon geht die Welt nicht unter” - ein Lied, das während des Zweiten Weltkrieges auch im Truppenkino von Bergen-Belsen zu hören war.

Karten sind in der Bibliothek Waldmühle und in den Soltauer Buchhandlungen Hornbostel und Schütte erhältlich, können aber auch unter (05191) 98320 vorbestellt werden.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.